Das Digital Festival bringt die internationale Tech-Welt nach Zürich

Von moneycab - 16:24

Eingestellt unter: ! Top, CH Events, CH Schweiz

HackZurich

HackZurich 2015. (Foto: PR/TICULAR)

Zürich – Das Digital Festival bringt digitale Macher und Entscheider nach Zürich, die sich in der neuen, digitalen Weltordnung zuhause fühlen. Renommierte Speaker aus weltbekannten Tech-Unternehmen werden ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Versionen vom 15. bis 18. September mit den Festivalbesuchern teilen und über Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels sprechen. Hierzu zählen unter anderem David Shing (Digital Prophet bei AOL), Hugh Forrest (Direktor bei South by Southwest), Ryan Ogle (CTO Tinder), Philip Inghelbrecht (Co-Founder Shazam), Renaud Visage (Co-Founder CTO Eventbrite) oder Alain Chuard, der sein Unternehmen Wildfire für 450 Millionen Dollar an Google verkauft hat.

Konzipiert ist der Anlass als Informationsplattform für neue Technologien und digitales Business, versteht sich aber dennoch als Festival, bei dem Networking, Grillieren und Party nicht zu kurz kommen. Rund um den erstmalig stattfindenden Event gibt es zudem eine Reihe weiterer Veranstaltungen zum Thema «digitale Zukunft». Die dritte Ausgabe des HackZurich, Europas grösstem Hackathon (Programmier-Marathon), findet in diesem Jahr erstmalig im Rahmen des Digital Festivals statt. Als Veranstaltungsort dient erneut der Technopark und 550 ausgewählte Spezialisten finden dann wieder innerhalb von 40 Stunden innovative Lösungen und programmieren funktionierende App-Prototypen.

Bewusstsein für digitale Veränderungen
Etliche Rahmenveranstaltungen flankieren das Festival. In der Festivalwoche werden beispielsweise am Mittwoch um 18.30 Uhr Bundespräsident Johann Schneider-Ammann und weitere prominente Rednerinnen und Redner die Digital Society Initiative der Universität Zürich eröffnen. Die DSI@UZH ist eine Plattform zur Förderung von kritischer, interdisziplinärer Reflexion und Innovation bezüglich aller Aspekte der Digitalisierung von Wissenschaft und Gesellschaft. Professor Abraham Bernstein vom Institut für Informatik der Universität Zürich begrüsst das Digital Festival, da es das Bewusstsein für Themen der Digitalisierung in der Öffentlichkeit fördere.

Zürich wird zum Hub für Programmierer und Spezialisten aus aller Welt
Die dritte Ausgabe des HackZurich, Europas grösstem Hackathon (Programmier-Marathon), findet in diesem Jahr erstmalig im Rahmen des Digital Festivals statt. Als Veranstaltungsort dient erneut der Technopark. Der HackZurich hat sich als eine der bedeutendsten Veranstaltungen in der schweizerischen und europäischen Technologie- und Innovationsszene positioniert. Mittlerweile kommen mehr als 550 internationale Spezialisten, Programmierer und Ingenieure nach Zürich, um innerhalb von 40 Stunden in Teams einen funktionieren Prototypen zu entwickeln.

Nach dem grossen Erfolg im Jahr 2015 verzeichnete der HackZurich in diesem Jahr innerhalb von nur 10 Tagen mehr als 3’500 Bewerbungen aus 58 Ländern. Gerade die Interdisziplinarität und Breite der Themen und Teams sind eine optimale Voraussetzung für die Entwicklung innovativer Lösungen der Zukunft. Die mehr als 130 entwickelten Prototypen werden nach dem HackZurich oftmals als Startup oder in Zusammenarbeit mit Firmen weiterentwickelt.

Alle wesentlichen Informationen zu den Veranstaltungen und das Programm finden unter www.digitalfestival.ch und www.hackzurich.com.

Letzte Möglichkeit um Tickets zu bekommen
Es ist immer noch möglich sich für das Digital Festival anzumelden, das vom 15. bis 18. September 2016 in Zürich stattfindet. (Digital Festival/mc/ps)

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Anzeige

Tweets

Phil Resch @EggmanOrWalrus
Interaktive Karte: Angst vor der Atomwolke https://t.co/THN2eFuHCl #democracy
book2look GmbH @Wirtschaft_b2l
Jonas Ridderstråle und Kjell A. Nordström sind die Popstars unter den Management-Vordenkern. Messerscharf anal...… https://t.co/xMYEYPqpIS
The Int'l Scholar @TheIntlScholar
RT @DerSPIEGEL: Anti-Atom-Protest: 50.000 Menschen bilden Kette für Abschaltung von AKW https://t.co/4ZCtHgQmJ6 https://t.co/sVtD4wnZH6

Anzeige