By the way communication setzt auf eSports

Von moneycab - 11:03

Eingestellt unter: Digitalisierung, IT

by the way

Cem Erbarlas (links) und Nicolas Bizirianis (rechts). (Foto: zvg)

Bern – Die auf Sportkommunikation- und vermarktung spezialisierte by the way communications Bern AG baut ihre digitale Kernkompetenz aus. Als eine der ersten klassischen Kommunikationsberatungsfirmen der Schweiz positioniert sich die Berner Agentur neu auch im Wachstumsmarkt eSports und Gaming. Per sofort verstärken Cem Erbarlas als Manager Business Development eSports und Nicolas Bizirianis als exklusiver Freelance-Consultant die Agentur, die interessierte, etablierte Unternehmen und Brands auf dem Weg in den dynamischen und attraktiven Zukunftsmarkt Gaming und eSports begleiten will.

Erbarlas gilt aus ausgewiesener eSports-Spezialist mit umfassendem Know-how und langjähriger Erfahrung. So hat er unter dem Label Lionsky bereits erfolgreich eigene Turnierserien im Dota2-Game entwickelt und umgesetzt. Der 30-jährige Nicolas Bizirianis hat an der ETH Zürich ein Mathematik-Studium abgeschlossen und in seiner aktiven eSports-Karriere unter anderem diverse Schweizer Meistertitel gewonnen. Bizirianis steht by the way communications als exklusiver Freelance-Consultant zur Verfügung.

eSports mit steigender Fangemeinde
Die Popularität des eSports steigt auch in der Schweiz stetig. Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports hat kürzlich Sponsoring-Entscheider aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gefragt, welche Bereiche künftig an Bedeutung für das Sponsoring gewinnen werden. Und die Antworten ergaben eine klare Tendenz: 49 Prozent nennen eSports, der Bereich Gaming bringt es auf 44 Prozent – genauso viel wie der Fussball.

Mit der Übernahme eines Beratungsmandats für die Swiss eSports Federation (SESF) im Sommer 2016 habe sich für by the way communications die Tür zur faszinierenden und äusserst vielschichtigen Welt des eSports geöffnet, hält die Agentur in einer Mitteilung fest. Mit dem Engagement von zwei top Gaming- und eSports-Profis könne man sich nun auf einen Schlag als eines der führenden Beratungsunternehmen im Schweizer eSports-Bereich positionieren. Die Agentur will interessierte, etablierte Unternehmen und Brands auf dem Weg in den dynamischen und attraktiven Zukunftsmarkt Gaming und eSports begleiten. Das Feld der möglichen Engagements im eSports reicht dabei von Verbänden über Teams und Individual-Spieler, diverse Ligen, zahlreiche nationale bis lokale Events, eSports-Schulen bis hin zum Bachelor Master-Studium in Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste. (mc/pg)

by the way communications

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Umfrage zur Rentenreform

Was halten Sie von der Rentenreform?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Anzeige

Tweets

Köln Nachrichten @koelnnews
RT @faznet: Gibt es in Deutschland eine verfestigte #Armut? Eher nicht, denn: Jeder dritte Geringverdiener steigt zügig auf https://t.co/Lc…
Rolf F. @kefer83512
Kramp-Karrenbauer zum Wahlsieg im Saarland: „Signal an den Bund“ https://t.co/Gqcfg42CF7
Tages-Anzeiger @tagesanzeiger
Ist dies das Arbeitsmodell der Zukunft? Die Suche nach einem Partner gestaltet sich zumindest nicht immer so einfach https://t.co/Ge7Otf6i2M

Anzeige