Call for entries der weltweit bestdotierten Blockchain Competition

Von moneycab - 14:24

Eingestellt unter: IT, IT Events, Promotion, Startups

(Bild: Blockchain Competition)

Zug – Teams und Startups aus der ganzen Welt können sich bis am 30. Juli 2017 für die weltweit bestdotierte Blockchain Competition anmelden. Gesucht sind InsurTech-Ideen mit dem Potenzial, die Versicherungsindustrie nachhaltig zu verändern. Die besten Ideen werden von einer renommierten Jury mit Persönlichkeiten aus der Versicherungs-, Blockchain- und Startup-Welt ausgewählt. Dem Gewinnerteam winken 100’000 USD Startkapital und ein Standbein im Crypto Valley, Zug.

„Die Blockchain-Technologie wird die Versicherungsindustrie nachhaltig verändern. Dank der Competition sind wir Teil dieser Entwicklung und können die Zukunft gemeinsam mit den Teams gestalten. Wir sind gespannt auf die Chancen, die uns hierbei geboten und zukünftig weiterbringen werden, gerade in den Bereichen Effizienzsteigerung und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle“, sagt Peter Kappeler, CEO Pax und Hauptpartner der Blockchain Competition.

Die hellsten Köpfe der Blockchain-Szene
Die Initiatoren der Blockchain Competition – Lakeside Partners und inacta AG – sind davon überzeugt, dass die Initiative der Versicherungsindustrie neue Türen öffnen wird. Mathias Ruch, Managing Partner bei Lakeside Partners: „Als Investoren sind wir immer auf der Suche nach Startups, die das Potenzial haben, die Welt zu verändern. Unsere Blockchain Competition bringt Teams und Startups auf der ganzen Welt dazu, selbst in etablierten Branchen wie der Versicherungsindustrie Innovationen hervorzubringen. Ich bin gespannt, was herauskommt, wenn die hellsten Köpfe der Blockchain-Szene mit den Kapitänen der Versicherungswelt zusammenkommen.“ Markus Fischer, Head Business Development bei der inacta AG, ergänzt: „Als Digitalisierungspartner der Schweizer Versicherungsbranche freuen wir uns auf die Blockchain-Lösungen, die die Competition hervorbringen wird. Wir sehen in der Technologie ein unglaubliches Potenzial, ganze Branchen zu verändern sowie neue Geschäftsmodelle und innovative Produkte hervorzubringen. Ausserdem kann Blockchain – wie keine andere Technologie zuvor – gleichzeitig für eine höhere Sicherheit und Transparenz in der Geschäftsbeziehung sorgen. Mit der Competition machen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Umsetzung – denn Blockchain ist längst keine Zukunftsmusik mehr.“

Die Versicherungsindustrie weiterbringen
Bis am 30. Juli 2017 können sich Teams und Startups mit ihren Ideen auf www.blockchaincompetition.ch anmelden. Die Jury prüft Kriterien wie Marktpotenzial und Umsetzbarkeit. Mona El Isa, Jurymitglied und Gründerin des Startups Melonport, sagt: „Während meiner Laufbahn als Unternehmerin habe ich gelernt, wie wichtig es ist, sich mit gleichgesinnten und hochqualifizierten Leuten zu umgeben. Mein Geschäftspartner Reto Trinkler und ich teilten ähnliche Werte und spannten zusammen, um unsere Vision umzusetzen: Blockchain-Technologie als Lösungsansatz für diverse Effizienz- und Kostenfragen, mit denen Asset-Manager heutzutage konfrontiert sind. Die Blockchain Competition ist ein wichtiger Treiber, der die Versicherungsbranche beim Experimentieren und bei der Nutzung der Blockchain-Technologie einen weiteren Schritt voranbringen wird.“

Showdown der Top Ten im Crypto Valley
Am 22. November 2017 präsentieren die zehn besten Teams im Theater Casino Zug ihre Ideen. Am Ende werden die drei Sieger im Rahmen einer Award Show gekürt: Alle drei Sieger erhalten ein Jahr professionelles Coaching und einen Arbeitsplatz im Crypto Valley, Zug. Das Gewinnerteam erhält zudem 100’000 USD Startkapital. Dolfi Müller, Stadtpräsident Zug, ist überzeugt, dass dies der ideale Standort für den Anlass ist: „Mit unserer Bitcoin Initiative haben wir gezeigt, dass die Stadt Zug im Bereich Blockchain engagiert ist. Die Blockchain Competition passt also bestens hierhin. Ich freue mich auf diesen Anlass im Crypto Valley.“ (mc)

Blockchain Competition

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Anzeige

Tweets

Kadir @kadcel61
RT @1almanyali: Phänomen: Wenn überhaupt positive Nachrichten über 🇹🇷in den 🇩🇪Medien, dann immer: kurz,knapp, knackig!😉 #Wirtschaft #Türk…
Barbara Kube @BarbaraKube
Nach #Jahrhundertfrost - #Schäden in dreistelliger Höhe erwartet https://t.co/IFrVSjD8vq
Deutschland Germany @Deutschland_BRD
Konjunktur: Regierung rechnet trotz Flüchtlingen mit konstanter Arbeitlosenquote https://t.co/90ykdvZx6V

Anzeige