Blockchain Competition gewinnt mit Etherisc einen bedeutenden Partner

Von moneycab - 10:41

Eingestellt unter: Newsletter Startups und Digitalisierung Weekly, Startups

(photo: blockchaincompetition.ch)

Zug – Die im Schweizer Crypto Valley ansässige Blockchain Competition – der erste Wettbewerb in seiner Art für Blockchain-Anwendungen und innovative InsurTech Startups – kann auf die wertvolle Unterstützung von Etherisc zählen. Dieses auf die Entwicklung von dezentralisierten Applikationen (Dapps) spezialisierte Startup hat kürzlich mit einer digitalen Versicherung für Flugverspätungen international für Furore gesorgt.

Die Flugverspätungs-Versicherung wurde auf der Basis der Ethereum Blockchain entwickelt und letzten Herbst erstmals von anreisenden Teilnehmern der Etherums Developer Conference2 in Shanghai genutzt. Zusätzlich bietet die heutige Version unter anderem eine Ernteausfall-Versicherung, welche die Schadenfälle vollautomatisch unter Nutzung von Smart Contract-Technologie und Wetterdaten abwickelt.

Etherisc – innovatives Beispiel eines erfolgreichen Startups
Für die Blockchain Competition bedeutet diese Partnerschaft eine wertvolle Erweiterung der Expertise für die Beurteilung der eingehenden Ideen und hoffentlich eine Motivation für alle potentiellen Wettbewerbssteilnehmer, gilt doch Etherisc als innovatives Beispiel eines erfolgreichen Startups.

«Wir sind sehr glücklich, Top-Experten von Etherisk im Team zu haben» kommentiert Mathias Ruch, Managing Partner von Lakeside Partners die Zusammenarbeit. “Sie verfügen über eine Blockchain-Plattform, welche ein hohes Potential darstellt – und zwar über den Versicherungsmarkt hinaus.»

Die beiden Co-Founder Stephan Karpischek und Christoph Mussenbrock ergänzen das bestehende Advisorteam mit ihrer Expertise ideal. Karpischek amtet als Juror zur Beurteilung der technischen Aspekte der Bewerbungen und Mussenbrock wird die Kandidaten als Coach begleiten. Das Duo verfügt über langjährige Erfahrung im Versicherungsmarkt und kennt sich in den entsprechenden Regulatorien wie auch in der Blockchain-Technologie bestens aus.

Zur Motivation für ihre Engagement sagt Stephan Karpischek: «Bereits als wir begonnen haben, dezentralisierte Versicherungsapplikationen zu entwickeln, waren wir überzeugt, dass schon bald weitere spannende Projekte folgen werden. Die Blockchain-Technologie eignet sich hervorragend für digitale Geschäftsprozesse in der Versicherungsbranche. Wir freuen uns sehr, die Blockchain Competition zu unterstützen. Es ist eine einzigartige Initiative und wir sind gespannt auf viele interessanten Ideen.»

Die Blockchain Competition wurde von zwei den zwei Zuger Unternehmen inacta und Lakeside Partners initiiert. Das ansehnliche Preisgeld von US$ 100’000, welcher keiner Verpflichtung wie zum Beispiel Aktienbeteiligung unterliegt, unterstreicht das Ziel der Organisatoren, die besten Köpfe ins Crypto Valley zu holen. Zusätzlich zum Preisgeld winken kostenlose Büroräume und Coaching für ein Jahr sowie Zugang zu wichtigen Akteuren im Schweizer Versicherungsmarkt.

Bereits sind viele spannende Ideen eingegangen, unter anderen aus Japan und Indien. Am 22. November dieses Jahres findet die Award-Vergabe für die beste Blockchain-Idee im Theater Casino Zug statt. (BC/mc)

Blockchain Competition
Etherisc

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige