iFolor: Das Schweizer Glanzlicht im Gewitter der Apple-Ankündigungen

Von helmuth.fuchs - 18:54

Eingestellt unter: CH Schweiz, CH Unternehmen, Digitalisierung

Apples Foto Plattform Evangelist Eric Hanson

San Jose – Während Apple gestern eine neue Generation von iPhones, die Watch Series 3, iOS 11 sowie watchOS 4 ankündigte, lohnt sich aus Schweizer Sicht nochmals ein kleine Rückblende auf den 5. Juni 2017.

Damals ereignete sich nämlich durchaus Historisches für das Schweizer Unternehmen iFolor. In einem Feuerwerk von Ankündigungen zu Home Pod, iPad, iMac, MacBook, High Sierra, iOS 11, watchOS und dem neuen App Store, wurde für High Sierra, mit der angekündigten Verfügbarkeit auf den 25. September, für Foto eine Anzahl von Verbesserungen in Aussicht gestellt.

Ein begeisterter Evangelist
Apples Foto Plattform Evangelist Eric Hanson setzte in seiner Präsentation zu einer unglaublichen Lobeshymne für iFolor an. Er stellte vier Anwendungen externer Anbieter explizit vor. Während die drei ersten in wenigen Sekunden mit je einem Bild abgehandelt wurden, nahm er sich für die Anwendung von iFolor fast drei Minuten Zeit und zeigte die Möglichkeiten in einer ausführlichen Live-Demo (ab Minute 22:10 kommt der Beitrag von Eric Hanson, ab 23:55 die iFolor Vorstellung).

Die Bilder, die in Foto als Andenken eingeordnet werden, können über ein Menu, in dem die iFolor Anwendung gleichwertig zu den Apple Kernfunktionen eingebunden ist, auf kreative und einfache Art zu einem individuellen Poster zusammengesetzt werden, das am Schluss als Wanddeko-Druck in unterschiedlichen Grössen bestellt werden kann.

Innovatives Familienunternehmen
iFolor habe, so Hanson, als einer der ersten Entwicklungspartner die Gelegenheit genutzt, um etwas von Grund auf Neues zu entwickeln.

Das Beispiel zeigt, dass nicht nur hippe Startups für das Quantum WOW bei Unternehmen wie Apple sorgen. iFolor, das 1961 gegründete und in zehn Ländern aktive Familienunternehmen, hat es auf kreative und innovative Art geschafft, seine Anwendung in eine weltweit millionenfach verwendete Software zu integrieren und sich so ein neues Segment für seine Lösungen zu erschliessen. (mc/hfu)

 


Quelle: google.com/finance

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige