Riverbed verbessert die Anwendungsperformance bei IUCN um 80%

Von moneycab - 10:54

Eingestellt unter: Int IT Nachrichten, IT

Jerry M. Kennelly

Jerry M. Kennelly, Chairman und CEO von Riverbed. (Foto: Riverbed)

Zürich – Bei der International Union for Conservation of Nature (IUCN), dem weltweit grössten und am stärksten diversifizierten Umweltnetzwerk, kommen Lösungen von Riverbed zur Gewährleistung eines effizienten Netzwerk- und Geschäftsbetriebs an einigen der exponiertesten Standorte zum Einsatz. In dem Jahr seit Implementierung der Lösungen Riverbed SteelCentral, Riverbed SteelFusion und Riverbed SteelHead, Kernkomponenten der Riverbed Application-Performance-Plattform, konnte die IUCN bei Nutzung derselben Bandbreite das Volumen der versendeten Daten um 450 Prozent und die gesamte Anwendungsperformance um 80 Prozent steigern.

Die IUCN ist die globale Organisation und Ansprechpartnerin für die Bereiche Umwelt und Umweltschutz. Zu den profiliertesten Projekten der IUCN zählen die Bonn Challenge, ein globales Projekt zur Wiederaufforstung von Wäldern, The IUCN Red List of Threatened Species sowie Mangroves for the Future, eine Initiative zur Entwicklung von Schutzmassnahmen für Küstengemeinden in Asien gegen Tsunamis und andere Naturkatastrophen. Die IUCN ist in verschiedenen Regionen der Erde aktiv und wollte ihren Betrieb mit dem längerfristigen Ziel einer Digitalisierung der gesamten Organisation globalisieren.

«Die IUCN verfügt über Niederlassungen in über 50 Ländern weltweit. Obwohl eine schnelle und verlässliche Verbindung zwischen unseren Niederlassungen von entscheidender Bedeutung ist, haben wir die Zuständigkeit für den Internetanschluss bisher den einzelnen Standorten überlassen», erklärt Francois Jolles, Chief Information Officer bei der IUCN. «Die neue Infrastruktur wird den Zugriff der verschiedenen IUCN-Teams auf unsere globalen Anwendungen sowie die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Teams – einschliesslich der in den entlegensten Gebieten tätigen – entscheidend verbessern.»

Die IUCN hat sich mit ihren Netzwerkherausforderungen an Riverbed gewandt. Am Anfang der Zusammenarbeit stand der Aufbau einer Ende-zu-Ende-Visibilität mittels Riverbed SteelCentral zur Überwachung, Analyse, Fehlersuche und Wartung des globalen Netzwerks der IUCN. Die IT-Infrastruktur des Zweigstellennetzes der IUCN wurde mit Riverbed SteelFusion erheblich verbessert. 100 Prozent der Aussenstellendaten der 15 grössten Niederlassungen wurden in das Datencenter der Organisation globalisiert, wodurch sofortige Anwendungsverfügbarkeit und Datenwiederherstellung gewährleistet sind. Die IUCN hat Riverbed SteelHead auch zur WAN-Optimierung eingesetzt und dadurch die örtliche Anwendungsperformance verbessert.

«Wir haben bewiesen, dass unsere Strategie der Globalisierung und Digitalisierung funktioniert», so Francois Jolles. «Die Verbesserungen sind offensichtlich: eine Verbesserung der Anwendungsreaktionszeiten um 80 Prozent, eine Steigerung des Datendurchsatzes bei gleichbleibender Bandbreite um das 4,5-fache sowie eine Verringerung der Datencenter-Replikationszeiten von 24 Stunden auf weniger als eine Stunde. Wir brauchen keine lokalen Back-ups mehr – sämtliche Daten werden jetzt zentral gespeichert. Zudem verfügen wir jetzt über eine Netzwerkinfrastruktur, die die Einrichtung neuer Anwendungen unterstützt.»

Riverbed bietet Lösungen für die Cloud und die digitale Welt
Riverbed bietet Lösungen, die Unternehmen den Wechsel von Legacy-Hardware zu neuen softwaredefinierten und cloud-zentrierten Netzwerktechnologien ermöglichen und zudem die Nutzererfahrung verbessern. Dadurch können Unternehmen das volle Potenzial der digitalen Transformation ausschöpfen. Die integrierte Plattform ermöglicht die Flexibilität, Sichtbarkeit und Performance, die Unternehmen benötigen, um in der Cloud und in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Durch den Einsatz der Riverbed-Plattform können Unternehmen von jeder öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud aus ihre Apps, Daten und Services auf jedem Endgerät zur Verfügung stellen.

Die Riverbed SteelCentral Produktfamilie ist eine Performance-Management- und Control-Suite, die Nutzererlebnis-, Anwendungs- und Netzwerk-Performance-Management kombiniert. Sie stellt die benötigte Sichtbarkeit zur Verfügung, um Probleme zu diagnostizieren und zu beheben, bevor sie dem Endnutzer auffallen. Dadurch sinkt die Zahl der Nutzer, die das Help Desk kontaktieren oder auf eine andere Webseite wechseln. Riverbed SteelFusion ermöglicht es Unternehmen, softwaredefinierte Aussenstellen einzurichten, indem es modernste Virtualisierung, intelligentes Storage Caching und branchenführende WAN-Optimierung in einer einzigen hyperkonvergenten Infrastrukturlösung bietet. SteelFusion erfüllt die Anforderungen von Unternehmen und Aussenstellenmitarbeitern an hochleistungsfähige und zuverlässige Anwendungen. Riverbed SteelHead ist die branchenweit führende Optimierungslösung für beschleunigte Bereitstellung und Höchstleistung von Anwendungen im softwaredefinierten WAN.

Über Riverbed
Riverbed unterstützt Unternehmen dabei, ihre Netzwerke und Anwendungen mithilfe der führenden Technologie für SD-WAN (Software-Defined Wide Area Networking), Anwendungsbeschleunigung und -transparenz zu modernisieren. Mit Riverbed können hybride Unternehmen aus ihrer Anwendungs- und Cloud-Performance einen Wettbewerbsvorteil machen: Sie steigern die Produktivität ihrer Mitarbeiter und setzen ihre IT wirksam ein, um neue Formen betrieblicher Flexibilität zu schaffen. Riverbed erzielt einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Von den mehr als 28 000 Kunden des Unternehmens gehören 97 Prozent zu den Fortune 100 und 98 Prozent zu den Forbes Global 100.

Riverbed

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige