Adobe DPS unterstützt iOS 5-Newsstand

Von moneycab - 11:21

Eingestellt unter: CH IT Nachrichten, IT

Shantanu Narayen

Adobe-CEO Shantanu Narayen.

Zürich – Adobe Systems hat heute bekannt gegeben, dass mit der Adobe® Digital Publishing Suite (DPS) erstellte Magazin- und Zeitungs-Apps künftig im Apple Newsstand-Bereich des iTunes App Store und im Newsstand-Verzeichnis auf dem iPad angeboten werden können. Bisher sind bereits über 600 Titel mit Hilfe der Digital Publishing Suite erstellt worden. Durch die Integration der Newsstand-Abo-Modelle hilft die Adobe Digital Publishing Suite beim Absatz der dort erhältlichen Produkte. Denn Medienangebote lassen sich einfacher finden und es können flexible Zahlungsmethoden genutzt werden.

Mit der plattformübergreifenden Lösung Digital Publishing Suite können Anwender ihre neuen digitalen Publikationen auf dem iPad, Android Tablets und BlackBerry Playbook-Geräten veröffentlichen. «Mit der Option, ihre Publikationen mit Hilfe der Digital Publishing Suite direkt in Newsstand anzubieten, können unsere Kunden ihre Inhalte unmittelbar an die digitale Türschwelle der Abonnenten liefern», so Todd Teresi, Vice President und General Manager of Media Solutions bei Adobe. «Adobe-Technologien spielen eine entscheidende Rolle auf dem sich verändernden Verlagsmarkt. Leser können alle ihre Magazin- und Zeitungs-Abonnements an einem Ort beziehen und die aktuellste Ausgabe unmittelbar nach Veröffentlichung lesen. Das wird die Akzeptanz von Magazinen auf Tablets beschleunigen.»

Zügiges Lesen auf iPad Geräten
Verleger können die Digital Publishing Suite nutzen, um Dateien zu erstellen, die von Newsstand automatisch erfasst und in Newsstand heruntergeladen werden. Dies reduziert lange Downloadzeiten und ermöglicht ein zügiges Lesen auf iPad Geräten. Die Unterstützung der Newsstand Push-Mitteilungen und die Darstellung der jeweils aktuellen Titelseiten als Icon im Newsstand-Regal, ermöglichen es Verlegern, ihre Publikationen noch besser zu vermarkten. «Tablets verändern das Verlagswesen von Grund auf. Die Adobe Creative Suite® 5.5 und die Adobe Digital Publishing Suite haben uns dabei geholfen, ein besonderes Produkt in einem neuen, digitalen Format bereitzustellen», so Emin Kadi, Publisher und Creative Director des Fashion und Design Magazins Clear«. Dank der Unterstützung der Abo-Modelle von Newsstand in iOS5 sind unsere digitalen Ausgaben einfacher zu finden und lassen sich noch besser verkaufen.»

Adobe Digital Publishing Suite

Die 2010 veröffentlichte Adobe Digital Publishing Suite ist in der Enterprise und der Professional Edition verfügbar und adressiert Unternehmen und Verlagshäuser. Die gehosteten Lösungen erlauben die Erstellung nachhaltiger Leseerlebnisse, die die visuelle Wirkung von Print-Design, die Flexibilität des Tablet-Formats, die Unmittelbarkeit der Touch-Interaktion und die Verbindung interaktiver Elemente wie Video, Audio, animierte Infografiken und 360°-Ansichten miteinander verbindet. Zudem integriert die Adobe Digital Publishing Suite Adobe InDesign® CS5.5 und die Adobe Creative Suite 5.5 und ermöglicht Designern mit einem branchenstandardiserten Seitenlayout die Erstellung kreativer, digitaler Inhalte, die eine neue Art der Interaktivität besitzen.

Verfügbarkeit
Verleger können mit der Digital Publishing Suite Applikationen für Newsstand erstellen, sobald Apple iOS 5 und die Newsstand Applikation veröffentlicht hat. Zusätzliche Informationen zur Digital Publishing Suite finden sich unter www.adobe.com/digitalpublishing und im Digital Publishing Blog. Ausserdem stehen Informationen in Facebook www.facebook.com/adobedigitalpub und Twitter www.twitter.com/adobedigitalpub bereit. (Adobe/mc/ps)

Über Adobe Systems
Adobe revolutioniert unseren Umgang mit Ideen und Informationen – zu jeder Zeit, an jedem Ort und durch unterschiedliche Medien. Weitere Informationen sind unter www.adobe.ch abrufbar. In der Schweiz ist die Adobe Systems (Schweiz) GmbH in Zürich für Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung zuständig.

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Anzeige

September 2011
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Tweets

Anzeige

x
Thomas Jordan Schweizerische Nationalbank

SNB hält an Mindestkurs zum Euro von 1,20 CHF fest

Nationalbank belässt Leitzins erwartungsgemäss bei 0 bis 0,25% – BIP-Prognose gesenkt.