Nero d’Avola, konzentriertes Sizilien

Von moneycab - 16:33

Eingestellt unter: Lifestyle, Style & Reisen

Vittoria – Aus der fast nur in Sizilien verbreiteten Traubensorte Nero d’Avola wurden früher dunkle, konzentrierte Massenweine hergestellt, die vor allem dazu dienten, schmalbrüstige Rotweine in Norditalien aufzupäppeln. Seit ein paar Jahrzehnten ist das anders. Die sizilianischen Winzer haben das Potenzial der Nero d’Avola entdeckt und keltern daraus heute weltweit beliebte und begehrte Gewächse.

Neben den einheimischen Trauben werden vermehrt auch internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah angebaut. Damit lassen sich Nero d’Avola-Weine verfeinern. Auf dieser Linie keltert Massimo Maggio den Bonarossa. Der Jahrgang 2011 besteht zu 90 Prozent aus Nero d’Avola und zu kleinen Teilen aus Syrah und Merlot.

Biodiversität und Handarbeit
Seinen starken, eigenständigen Charakter verdankt der Bonarossa gesundem Traubengut aus Weinbergen mit grosser natürlicher Vielfalt. Mitten in den Reben sorgen duftende Kräuterinseln, Oliven-, Orangen-, Mandarinen- und Maulbeerbäume sowie Getreide für eine schöne Biodiversität. Die Trauben werden von Hand gelesen und anschliessend mit natürlichen Hefen während 8 Tagen spontan im Stahltank vergoren. Danach reift der Wein 6 Monate im Stahltank und 3 weitere Monate in der Flasche. Der Bonarossa verbindet auf bewundernswerte Weise vielfältige Fruchtaromen mit Kraft und Geschmeidigkeit. Ein unwiderstehlicher Sizilianer, der bestens zu Pasta und Gemüsegerichten passt. (Delinat/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

MoneyPark Sparrechner für Hypotheken

Anzeige


 

 

Anzeige