Chinesen wählen Juice Technology als europäischen E-Mobility-Projekt-Partner

Von moneycab - 15:16

Eingestellt unter: ! Top, e-Mobility, Startups

Isaac Wu, President EV Division AVIC Jonhon Optronic Technology (links) und Christoph R. Erni, Chairman Juice Technology (rechts im Bild) unterzeichnen am 21. September 2016 die Joint Strategy für E-Mobility-Projekte in Europa. (Foto: zvg)

Cham – Der chinesische Grosskonzern AVIC Jonhon hat das Schweizer Startup-Unternehmen Juice Technology als Joint-Strategy-Partner E-Mobility für Europa ausgewählt. Die beiden Unternehmen blicken bereits auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück und werden nun gemeinsam neue wegweisende AC- und DC-Ladestationen entwickeln.

Die Schweizer Juice Technology AG entwickelt und vertreibt seit zwei Jahren erfolgreich Ladestationen für Elektroautos. Anders als viele Mitbewerber konzentriert sie sich nicht nur auf Europa sondern bedient auch Kunden in Asien und Australien. Bereits im ersten Geschäftsjahr hat sich das innovative Unternehmen zum Marktführer bei mobilen E-Auto-Ladestationen entwickelt. «Damit lassen sich Elektrofahrzeuge an jeder beliebigen normalen Haushalt- oder Industriesteckdose maximal schnell aufladen», sagt Inhaber und Ver­waltungsratspräsident Christoph R. Erni.

Jonhon beschäftigt 11‘000 Mitarbeiter und ist Teil des chinesischen Luftfahrtkonzerns AVIC. Der aufgrund des exponentiellen Wachstums nun verselbständigte Bereich Clean Energy Vehicle Industry ist führender Zulieferer grosser chinesischer E-Fahrzeug-Hersteller, unter anderem der bekannten Marke BYD.

Als Spezialisten für Ladestationen, Stecker und Kabelbäume beliefern sie auch die in China bereits weit entwickelte E-Bus-Industrie. So sind sie auch Lieferant der nationalen E-Bus-Linien, die im Süden Chinas die grossen Metropolen miteinander verbinden. Dort sind schon heute 800V-Ladestationen im Einsatz, wie sie die deutsche Autoindustrie ab 2020 neu nutzen möchte.

Kleinere und günstigere Ladestationen
Durch den technischen Vorsprung und die grossen Stückzahlen werden Juice und Jonhon in der Lage sein, die Ladestationen kleiner zu bauen und günstiger anzubieten. «Der bereits bekannte Name Juice, das hervorragende europäische Design, das Marktverständnis von Juice und unsere erprobte Technologie bilden ein sehr attraktives Paket», sagt Mr. Isaac Wu, General Manager der Clean Energy Vehicle Industry und President EV Division von AVIC Jonhon Optronic Technology.

Christoph R. Erni erklärt: «Dass Juice Technology dank des eigenen starken Wachstums innert kürzester Zeit Jonhons grösster europäischer Abnehmer für Typ-2-Stecker geworden ist, dürfte unsere chinesischen Partner in ihrem Entscheid unterstützt haben.» Die schriftlich vereinbarte Zusammenarbeit sieht er als Meilenstein in der jungen Unternehmensgeschichte: «Für Juice Technology eröffnet sich auf einen Schlag der Zugriff auf 800 hocherfahrene E-Mobility-Ingenieure. Niemand in Europa hat auch nur eine annährend vergleichbare Praxis vorzuweisen.»

Die Zeit sei reif, meinen beide Firmenchefs übereinstimmend. Deshalb haben sie bereits zwei Projekte freigegeben zur Entwicklung neuer, wegweisender AC-(Wechselstrom) und DC-(Gleichstrom)-Lade­stationen. «DC-Schnellladestationen sind aktuell viel zu teuer, kompliziert und sperrig. Wir werden weiter­hin konsequent Produkte bringen, die den Kunden ins Zentrum stellen anstatt die Technik zum Selbstzweck zu erheben» umreisst Erni die nächsten Ziele der Zusammenarbeit. Die neuen Stationen werden noch in diesem Jahr präsentiert werden. (Juice/mc/ps)

Über Juice Technology
Juice Technology AG, Sitz in Cham (Zug, Schweiz), wurde 2014 als Start-up von Marketingspezialist, Unternehmensberater und Tesla-Fahrer Christoph R. Erni gegründet. Weil es für sein erstes Elektroauto damals keine benützerfreundlichen Lademöglichkeiten gab, hat er Schritt für Schritt seine Vision umgesetzt, wonach das Laden von E-Autos so einfach sein soll wie ein Mobiltelefon einzustecken. Mit der mobilen Ladestation Juice Booster 1 ist das Unternehmen bereits in seinem ersten Geschäftsjahr europaweit Markt­führer bei mobilen 22 kW-Ladecontrollern geworden. Das Unternehmen zählt heute bereits 12 feste und 18 externe Mitarbeitende und verdreifacht jährlich seinen Umsatz.

Ü’ber AVIC Jonhon
AVIC Jonhon Optronic Technology Co., Ltd., ist Teil von AVIC (Aviation Industry Corporation of China), einem chinesischen High-Tech-Konzern mit 600‘000 Mitarbeitenden. Jonhon ist spezialisiert auf komplexe Stecker für Optik, Elektrik, Elektronik und Flüssigkeiten. Zu den Kunden zählen weltweite Unternehmen aus Aviatik, Raumfahrt, Transport, Kommunikation, Informatik sowie Kraftwerke. Jonhon ist Marktführer in China unter den E-Mobilty-Zulieferern. www.jonhon.cn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

MoneyPark Sparrechner für Hypotheken

Anzeige


 

 

Anzeige