AdNovum entwickelt digitales Dossier für Fahrzeuge auf Blockchain-Basis

Von moneycab - 09:43

Eingestellt unter: ! Top, Digitalisierung, IT, Newsletter Startups und Digitalisierung Weekly

AdNovum CTO Tom Sprenger. (Foto: AdNovum)

Zürich – AdNovum entwickelt in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich, der Hochschule Luzern – Informatik, AMAG, AXA, Mobility und dem Strassenverkehrsamt Aargau ein digitales Dossier auf Blockchain-Basis, in dem die gesamte Historie eines Fahrzeugs gespeichert werden kann. Mitfinanziert wird das Projekt durch die eidgenössische Kommission für Technologie und Innovation (KTI).

Das Schweizer Software-Unternehmen AdNovum entwickelt zusammen mit der Universität Zürich (Institut für Informatik, Prof. Dr. Gerhard Schwabe), der Hochschule Luzern – Informatik (Prof. Ursula Sury), den Industriepartnern AMAG, AXA und Mobility sowie dem Strassenverkehrsamt Aargau das Car Dossier, ein digitales Dossier auf Blockchain-Basis, in dem alle relevanten Informationen über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs nachvollziehbar und sicher abgelegt werden können. Die Informationen können von verschiedenen Stakeholdern eingespeist und genutzt werden. Dazu gehören unter anderem Fahrzeughersteller, Teilelieferanten, Versicherungen, Importeure, Garagen, Occasionshändler und -portale, Fahrzeugbewerter, Strassenverkehrsamt, Flottenmanager, private Käufer, Verkäufer und Mieter, Vermieter und Verwerter.

Das Car Dossier wird auf Basis einer Blockchain mit Community Approach in Kombination mit Smart-Contracts umgesetzt. Diese Technologie wurde gewählt, weil sie durch Transparenz, Unveränderbarkeit und dezentralen Betrieb das notwendige Vertrauen unter den verschiedenen Stakeholdern zu etablieren vermag. Die Bearbeitung und Verwaltung aller Informationen im Dossier geschieht unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und anderer regulatorischer Vorgaben.

Das Vorhaben wird durch die eidgenössische Kommission für Technologie und Innovation (KTI) mitfinanziert. Als ersten Use Case fokussiert das Projekt auf den Eigentümerwechsel im schweizerischen Gebrauchtwagenmarkt. Hauptziel ist es, mittels Blockchain das Vertrauen und die Transparenz sowie die Effizienz bei Transaktionen zu erhöhen. Das Projekt soll zudem wissenschaftliche Erkenntnisse zu den geschäftlichen, organisatorischen, technischen und regulatorischen Chancen und Auswirkungen der Einführung einer Blockchain auf die beteiligten Parteien bringen.

AdNovum CTO Tom Sprenger: «Für AdNovum als Schweizer Software-Engineering-Firma ist die kontinuierliche Innovation durch Kommerzialisierung aufstrebender Technologien ein zentrales Thema. Mit dem Car Dossier schaffen wir in Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Hochschulen und KTI einen sicheren und transparenten Standard für ein offenes Ökosystem rund um Fahrzeuge.»

Matthias Loepfe, Head of AdNovum Incubator: «Die Car Dossier Blockchain ist Enabler und Katalysator für die Digitalisierung eines ganzen Ökosystems. Ein solch grosses und komplexes Vorhaben kann eine Firma allein nicht stemmen. Dazu braucht es die Community.»

AdNovum
Das Schweizer Software-Unternehmen AdNovum bietet seinen Kunden umfassende IT-Dienstleistungen von der Beratung bis zur Konzeption und Umsetzung und dem Betrieb massgeschneiderter Business- und Security-Lösungen. Ihr Angebot umfasst weiter die bewährten Produkte der NEVIS Security Suite. NEVIS ist in der Schweiz marktführend im Bereich Identity und Access Management. Zu AdNovum’s Kunden zählen renommierte Unternehmen aus den Branchen Finanz, Versicherungen, Telekommunikation, Industrie und Logistik sowie Schweizer Bundesämter und Kantone.
AdNovum wurde 1988 gegründet. Am Hauptsitz in Zürich und in den Büros in Bern, Lausanne, Budapest, Lissabon, Ho-Chi-Minh-Stadt und Singapur arbeiten heute rund 600 Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

Anzeige


 

 

Anzeige