EU-Schluss: ESTX50 gibt 0,1% auf 3’606 Punkte nach

Von moneycab - 18:11

Eingestellt unter: ! Top, Börsen, Märkte

Boerse

London – Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten haben sich auch am Donnerstag nicht allzu weit aus der Deckung gewagt. Damit hielt der richtungslose Trend der vergangenen Tage an. „Aufgrund fehlender Impulse herrscht nahezu Stillstand an den Aktienmärkten“, schrieb Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Auch die am Nachmittag veröffentlichten Quartalszahlen der US-Grossbanken JPMorgan und Citigroup vermochten kaum frische Impulse zu setzen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,05 Prozent tiefer bei 3605,54 Punkten. Für den Cac-40-Index in Paris ging es um 0,03 Prozent auf 5360,81 Punkte nach unten. Dagegen stieg der Londoner FTSE 100 um 0,30 Prozent auf 7556,24 Zähler. Der vortags von der Katalonien-Krise deutlich erholte Madrider Ibex-35-Index endete nahezu unverändert.

In der Katalonien-Krise gibt es derweil laut übereinstimmenden Presseberichten nun zwei Ultimaten der spanischen Zentralregierung. Bis Montag muss der katalanische Regionalregierungschef Carles Puigdemont erklären, ob er bei seiner Rede am Dienstagabend die Unabhängigkeit der Region erklärt hat oder nicht. Bis spätestens Donnerstag kommender Woche muss Puigdemont wieder die verfassungsmässige Ordnung Spaniens respektieren. (awp/mc/ps)


Quelle: google.com/finance

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige