Allianz Suisse lanciert ETF-basierte Anlagelösung für Private (ELVIA eInvest)

Von moneycab - 10:43

Eingestellt unter: ! Top, CH Finanznachrichten, Finanz

Severin Moser

Allianz Suisse-CEO Severin Moser. (Foto: Allianz Suisse)

Wallisellen – Im Niedrigzinsumfeld gewinnen passive Anlageinstrumente an Beliebtheit. Im Vergleich zu aktiv verwalteten Anlagen bieten sie Renditevorteile durch ihre günstige Gebührenstruktur. Exchange Traded Funds (ETFs) sind eine attraktive Kapitalanlage für Privatanleger u.a. im Hinblick auf die private Altersvorsorge oder den Immobilienerwerb. Mit ELVIA eInvest schafft die Allianz Suisse die Möglichkeit, in diese Instrumente zu investieren und dies mit einem voll digitalen und sehr kostengünstigen Abschluss- und Verwaltungsprozess.

Exchange Traded Funds (ETFs) stellen eine attraktive Investitionsmöglichkeit dar. Diese haben 2016 weltweit mehr als 375 Milliarden Dollar Neugelder angezogen und findet auch in der Schweiz starken Anklang. Die Allianz Suisse nimmt diesen Trend auf und bietet über ihre Tochtergesellschaft ELVIA eInvest für alle Privatanleger eine voll digitalisierte Anlagelösung in ETFs an. Die Produkte von ELVIA eInvest werden ausschliesslich online über https://invest.elvia.ch/de vertrieben. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt nur 0,55 Prozent des durchschnittlichen Depotwerts. Sie umfasst die Depotgebühr und alle Handelskommissionen sowie neben Ein- und Auszahlungen auch allfällige Portfolioumschichtungen. Auch die ETF-Produktkosten von durchschnittlich 0,25 Prozent pro Jahr liegen weit unter herkömmlichen Anlagefonds. Es gibt keine Ausgabeaufschläge oder Retrozessionen. „Damit haben wir aktuell eines der kostengünstigsten und transparentesten Angebote im Schweizer Markt. Gerade für Privatanlegerinnen und -anleger sind die Gebühren bei ihren Investitionsentscheiden ein wichtiges Argument. Bei einem langen Anlagehorizont macht jeder Prozentpunkt am Ende viel Geld aus“, ist Klaus Thaler, Geschäftsführer von ELVIA eInvest, überzeugt.

Investieren wie die Profis
Das Angebot der ELVIA eInvest richtet sich an Privatanleger und -innen mit Wohnsitz in der Schweiz, die mit einem nachhaltigen Renditevorteil anlegen möchten und gleichzeitig vom Anlage-Know how und den Standards der Allianz als einem der weltweit führenden Vermögensverwalter profitieren wollen. Unter https://invest.elvia.ch/de legen die Kundinnen und Kunden ihren Startbetrag (mindestens CHF 5’000), ihr Anlageziel und ihr persönliches Risikoprofil fest. Auf Basis der online ermittelten Anlagestrategie investiert die ELVIA eInvest als unabhängige Vermögensverwalterin in entsprechende ETFs. Die Konto- und Depoteröffnung ist einfach und unkompliziert: Die Identifikation erfolgt in wenigen Minuten per Video und die Vertragsunterlagen können mit elektronischer Signatur unterzeichnet werden. Die voll digitalisierte Abschlussmöglichkeit ist neuartig in der Schweiz. Sie wurde in Zusammenarbeit mit additiv, einem führenden Schweizer Anbieter im Bereich der Digitalisierung von Finanzdienstleistern, implementiert. Als Depotbank fungiert die Saxo Bank (Schweiz).

„Das voll digitalisierte Angebot von ELVIA eInvest ist ein Aufbruch in die Zukunft. Das Kundenbedürfnis nach einfachen und kostengünstigen Anlagemöglichkeiten ist riesengross“, blickt Klaus Thaler voraus. „Unser Ziel ist es, in weniger als zehn Jahren rund 1 Milliarde Franken an Kundengeldern zu verwalten.“ (Allianz Suisse/mc/ps)


Quelle: google.com/finance

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Lucy Mac @MacLucy11
RT @FAZ_Wirtschaft: Mayers Weltwirtschaft: Niedrige Inflation? Von wegen! https://t.co/kF3t1VhKNh
Domainverkauf @domainverkaufen
Paradise Papers: Wo bleibt die Wut? https://t.co/Dje79ArOgt
Hans Waller @Hans_Waller
RT @Marc_Anderson__: #Barmer-Chef ist für Homöopathie! "Die Gesellschaft wünscht diese Behandlungsform" Kampf dagegen reiner Ideologiekampf…

Anzeige