Makro Asset Management AG: Advisory Board Meeting November 2017

Von moneycab - 11:44

Eingestellt unter: CH IT Nachrichten, IT

Christian Frei. (Foto: MAM)

Pratteln – Am Freitag, 03. November 2017 fand am Hauptsitz der IC information company AG in Pratteln ein weiteres MAM Advisory Board Meeting statt.

Das Produkt CurIX – Cure Infrastructure in Xaas – ist ein neuer Ansatz für die vorzeitige Fehlererkennung und Fehlerbehebung in IT Umgebungen. Das Product Management, vertreten durch Henning Tams, Uli Siebold und Philipp Sick, präsentierte das Konzept zur technischen Umsetzung für IT-Infrastrukturen in Banken.

CuriX setzt auf gängigen SIEM – Security Information and Event Management – Produkte auf und erlaubt den IT Verantwortlichen rechtzeitig und proaktiv zu agieren, bevor Fehler in der IT-Infrastruktur auftreten. Eine Kostenreduktion im Bereich IT Wartung und Sicherheit lässt sich mit CurIX durch eine präzise und frühzeitige Fehlervorhersage erreichen.

Christian Frei, der über langjährige Erfahrung im IT Service Management einer renommierten Bank in der Schweiz verfügt und beratend tätig ist, zeigte sich überzeugt von CurIX. Im nächsten Schritt, so Christian Frei, sollte es zukünftigen Anwendern ermöglicht werden, CurIX in sogenannten Health-Checks für ihre Systemlandschaften zu testen und sich von den „Forecast“ Informationen zu überzeugen. Insbesondere für sensible Daten von Banken ist die Frage nach Datenschutz eine Entscheidende. Auch hier kann CurIX mit besonderen Vorteilen aufwarten: Das Product Management hat in den letzten Jahren den Ansatz „anonymous by design“ verfolgt. CurIX nutzt Key Performance Indikatoren zur Überwachung, was es erlaubt, vollständig anonymisierte Daten als Ausgangsbasis für die Analysen zu verwenden.

Hans-Peter Legler (Verwaltungsratspräsident) und Renato Heldner (CFO) von der MAM entwickelten mit dem Product Management neben dem Health-Check auch weitere Business-Modelle. So ist es vorstellbar, mit CurIX IT-Versicherungspakete anzureichern, um IT-Betreibern noch mehr Sicherheit in der Bereitstellung ihrer Dienste zu bieten.

Zum Abschluss wurden konkrete Möglichkeiten für System Health-Checks erarbeitet. Das MAM Management setzt auf den Stärken von CurIX auf und lässt die neuen Erkenntnisse in die Produktentwicklung mit einfliessen.

Das nächste MAM Advisory Board ist auf Anfangs Dezember terminiert. (MAM/mc)

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Anzeige:

Anzeige

Tweets

Anzeige