Helvetia Venture Fund investiert in die Volocopter GmbH

Von moneycab - 15:18

Eingestellt unter: ! Top, CH Finanznachrichten, Finanz, Startups

Ansicht des Volocopters 2X. (Bild: Volocopter GmbH)

St. Gallen – Der Helvetia Venture Fund beteiligt sich an der Volocopter GmbH. Die deutsche Firma entwickelt elektronisch betriebene Senkrechtstarter, die zukünftig als Lufttaxi die Mobilität im urbanen Raum prägen sollen.

Der Helvetia Venture Fund investiert in die deutsche Volocopter GmbH. Volocopter entwickelt ein gleichnamiges, elektronisches Fluggerät. Dabei handelt es sich um einen mit achtzehn kleinen Rotoren ausgestatteten Senkrechtstarter. Ziel der Firma ist es, dass Volocopter zukünftig als autonome Lufttaxis eingesetzt werden und so eine völlig neue Mobilität im urbanen Raum ermöglichen. Neben einer erheblichen Zeitersparnis haben Volocopter auch den Vorteil, dass sie sicher, leise und umweltschonend sind. Aktuell verfügt Volocopter über einige fertige Prototypen sowohl für autonome als auch pilotierte Flüge. Mit der Stadt Dubai hat Volocopter eine Partnerschaft vereinbart, um Erfahrungen mit dieser neuen Form der Mobilität zu sammeln.

Komplett neues Mobilitätssegment
«Das Investment in Volocopter bietet Helvetia die Möglichkeit, bei der Entstehung eines komplett neuen Mobilitätssegments dabei zu sein, das neuartige Versicherungsbedürfnisse mit sich bringen wird», erklärt Martin Tschopp, Leiter Unternehmensentwicklung. «Mit Helvetia haben wir einen weiteren Investor an Bord geholt, der uns langfristig bei unserer Vision, autonome Lufttaxis als Verkehrsmittel zu etablieren, unterstützen kann», sagt Florian Reuter, CEO der Volocopter GmbH. (Helvetia/mc/ps)

Über Volocopter
Die Volocopter GmbH ist weltweit führend bei der Entwicklung von senkrecht-startenden, voll-elektrischen Multikoptern für den Personentransport und als Schwerlastdrohnen. Die technische Plattform ist äussert flexibel und lässt den pilotierten, ferngesteuerten und voll-autonomen Flugbetrieb zu. 2016 erhielt Volocopter die vorläufige Verkehrszulassung durch die deutsche Luftfahrtbehörde für einen 2-Sitzer Volocopter und 2017 traf das Luftfahrt-Start-up eine Vereinbarung mit RTA Dubai über die weltweite Premiere eines autonom fliegenden Lufttaxis. Die Gründer Stephan Wolf und Alexander Zosel haben mittlerweile ein schlagkräftiges Team von erfahrenen Managern wie CEO Florian Reuter (vormals Siemens) und CTO Jan-Hendrik Boelens (vormals Airbus Helicopters) um sich versammelt. Damit wurden die Weichen für das weitere Wachstum des Unternehmens gestellt.

Über den Helvetia Venture Fund
Der Helvetia Venture Fund investiert in Start-ups im Bereich InsurTech und in Jungunternehmen, deren Geschäftsmodelle eine Brücken- oder Unterstützungsfunktion zum Versicherungsgeschäft von Helvetia aufweisen. Der Fund ist eine 100%ige Tochtergesellschaft mit Sitz in Luxemburg der Helvetia Schweizerische Versicherungen AG. Er fokussiert sich auf Start-ups aus ganz Europa, mit einem Schwerpunkt auf die Länder, in denen Helvetia aktiv ist, namentlich die Schweiz sowie Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Spanien. Das Gesamtvolumen beträgt CHF 55 Mio.

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in fast 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Marktbereich Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen.
Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6 500 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 8.51 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis aus Geschäftstätigkeit von CHF 491.8 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.


Quelle: google.com/finance

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Hanna Schicker @HannaSchicker
RT @RHoeltschi: Am Montag wird die #Brexit-Beute verteilt: Wo kommen die #EMA und die #EBA hin? https://t.co/4nO9d5dfRH via @NZZ https://t.…
PeaNell #FPBE @northlondonpoly
RT @ZAdamsGreen: "Has the motherland of the industrial revolution lost its economic reason with its withdrawal from the EU? In the light of…
ots Wirtschaft @ots_wirtschaft
Primary Health Care Corporation: 750 Experten nehmen an der Eröffnungszeremonie der… https://t.co/wDXYKa5cE9 #ots #Wirtschaft #Schweiz #PR

Anzeige