Jungfraubahn befördert 2017 über 1 Million Gäste aufs Jungfraujoch

Von moneycab - 11:20

Eingestellt unter: ! Top, CH Schweiz, CH Unternehmen, Reisen, Rückblick, Style & Reisen

Jungfraujoch

Jungfraujoch mit Sphinx und Aletschgletscher. (Foto: Jungfraubahn)

Interlaken – Die Jungfraubahn-Gruppe hat zum zweiten Mal in ihrer Geschichte auf ihrer Hauptattraktion über 1 Mio Besucher verzeichnet. Im Geschäftsjahr 2017 wurden rund 1,04 Mio Personen auf das Jungfraujoch befördert, was einer Zunahme von 14% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Damit wurde auch das bisherige Rekordjahr 2015 – vor allem dank eines starken ersten Semesters – um 3,4% übertroffen.

Der Ausflugsverkehr auf das Jungfraujoch habe im Berichtsjahr von der wieder gestiegenen Nachfrage aus Asien profitiert, heisst es. Dank des frühen Schneefalls und kalter Temperaturen konnten die Jungfraubahnen bereits ab Mitte November 2017 in die Wintersportsaison starten und früh einen durchgehenden Wintersportbetrieb in Grindelwald und Wengen anbieten.

Bis Jahresbeginn deutlich mehr „Skier-Visits“
Noch vor den Festtagen wurden zudem die Halfpipe im Weltcupformat sowie die beiden Snow Parks im Freestyle-Gebiet Grindelwald-First eröffnet. Die „Jungfrau Ski Region“ ist den Angaben zufolge ein Kooperationsprodukt, an welchem die Jungfraubahn-Gruppe mit mehr als 60% beteiligt ist. Vom Saisonstart bis zum 2. Januar 2018 registrierte diese 180’000 Skier-Visits und verzeichnete damit einen Anstieg von 60%. Das Ergebnis liege aber weiterhin deutlich hinter der bisher besten Wintersportsaison 2007/2008 zurück (-13%).

Neue Höchstwerte bei allen Erlebnisbergen
Bei allen Erlebnisbergen seien im Berichtszeitraum derweil neue Höchstwerte erzielt worden, so die Gesellschaft weiter. Die Grindelwald-Firstbahn (Tal ab) erreichte ein Plus von 18% auf 497’000 Gäste im Vergleich zum Vorjahr. Von April bis Oktober 2017 stiegen die Gästezahlen um 15% – das damit beste Sommerergebnis der Geschichte. Zum Besucherzuwachs habe mitunter ein grösseres Adventure-Angebot beigetragen.

Auch der positive Trend bei der Harderbahn sei mit einer Zunahme von 30% auf 448’500 Besucher anhaltend. Ein neu eröffneter Pavillon sorge für eine höhere Kapazität im Restaurant und steigere die Attraktivität des Ausflugsziels, welches erstmals auch im November geöffnet war. Die Mürrenbahn beförderte 655’000 Passagiere (+6,7%). (awp/mc/pg)

Jungfraubahn
Firmeninformationen Jungfraubahn Holding bei monetas

Börsenkurs bei Google Finance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *