REWE International treibt Digitalisierung mit Partner Oracle weiter voran

Von moneycab - 13:12

Eingestellt unter: ! Top, Digitalisierung, IT

Martin Winkler, Country Manager Oracle Austria. (Foto: Oracle)

Wien – Die REWE International AG zählt zu den Vorreitern der Digitalisierung im österreichischen Einzelhandel. Mit Oracle als langjährigen Partner konnten kürzlich wieder einige Meilensteine im Digital-Bereich umgesetzt werden.

Die Herausforderungen im Einzelhandel sind gross: Der intensive Wettbewerb, veränderte Kundenbedürfnisse und das Zusammenspiel zwischen stationärem und Online-Handel fordern die Unternehmen. REWE hat schon vor Jahrzehnten Akzente gesetzt und sehr früh digitale Geschäftsprozesse und -modelle entwickelt. Seit mehr als 30 Jahren arbeitet das Unternehmen bereits mit Oracle zusammen, um den digitalen Vorsprung weiter auszubauen und Innovationen mit dem langjährigen Sparring-Partner voranzutreiben. Rüdiger Reisner, IT Director der REWE International AG: „Unsere mittlerweile 30jährige Partnerschaft mit Oracle hat uns an die Spitze der Digitalisierung im österreichischen Einzelhandel geführt. Alle von uns eingesetzten Oracle-Technologien haben sich als hoch performant und zuverlässig erwiesen. Sie leisten einen massgeblichen Beitrag zur Sicherung unserer führenden Position im Lebensmitteleinzelhandel.“

Mehr Effizienz durch zentrales Rechenzentrum
Immer höhere Lastspitzen erfordern Flexibilität und Skalierbarkeit der IT-Infrastruktur. Hier heisst es für Unternehmen: Vorausplanen und massgeschneiderte Lösungen implementieren! Eine Zentralisierung und Konsolidierung der Datenbank-Infrastruktur brachte bei der REWE International AG deutliche Effizienzgewinne: Mehrere IT-Standorte in verschiedenen Ländern wurden durch ein zentrales Rechenzentrum am Stammsitz des Unternehmens in Wiener Neudorf ersetzt. Dadurch wurde der Energie- und Flächenbedarf deutlich reduziert, das Unternehmen konnte sich insgesamt schlanker aufstellen – freigewordene Ressourcen nutzt man jetzt für strategische Planung in der IT-Abteilung.

Marketing in der Cloud
Auch im Marketing wird und wurde digitalisiert; bei einem so grossen Kundenstamm ist der Bedarf an Kommunikation mit den Zielgruppen mitunter herausfordernd. In Österreich können einzelne Kampagnen bereits über eine Cloud-Lösung punktgenau an die Zielgruppe kommuniziert werden. Ein Beispiel dafür ist Oracle Eloqua, eine Cloud-basierte Lösung für die Planung, Durchführung und Auswertung komplexer Cross-Channel- und B2B-Marketing-Kampagnen. Die REWE International AG nutzt Eloqua unter anderem für die Stiftung „Blühendes Österreich“ zum Schutz gefährdeter Naturflächen bzw. für die Distribution und das Abonnentenmanagement verschiedener Kundenmagazine. Dazu zählt unter anderem maxima, das auflagenstärkste Frauen- und Lifestyle-Magazin Österreichs. „Oracle Eloqua ist ein hervorragendes Beispiel für eine hocheffiziente Cloud-Lösung: Überall dort, wo es viele Daten gibt, kann man mithilfe der Cloud sehr strukturiert und sicher arbeiten. Vor allem die hohen Sicherheitsstandards überzeugen Unternehmen, denn Daten sind ein wertvolles und sensibles Material. Unsere Erfahrung und unser weltweites Netzwerk schaffen Security-Massstäbe, die sich Unternehmen wünschen“, betont Martin Winkler, Country Manager Oracle Austria.

„Die Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Oracle-Technologie überzeugen. Die offene Architektur ermöglicht die Einbindung von Eigenentwicklungen wie unserem Warenwirtschaftssystem. Wichtigste Grundlage für die langjährige und erfolgreiche Kooperation ist aber die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Oracle“, so Christoph Wenin, Leiter IT-Governance & Security, REWE International AG. (Oracle/mc/ps)

Über REWE International AG
Die REWE International AG ist mit insgesamt rund 2.500 Filialen ihrer Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG Marktführer im österreichischen Lebensmittelhandel und mit über 42.300 MitarbeiterInnen einer der grössten Arbeitgeber Österreichs. Das Unternehmen ist Teil der deutschen REWE Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne Europas. Am österreichischen Markt ist die REWE International AG mit zahlreichen Eigenmarken wie beispielsweise Ja! Natürlich, clever, Wunderlinge, Da komm ich her!, Vegavita, Chefmenü, Wegenstein und today vertreten. Auch am heimischen Touristik-Markt ist das Unternehmen aktiv: mit ITS BILLA Reisen, JAHN REISEN sowie Transair (MERKUR Ihr Urlaub, PENNYreisen, und BILLA-Vorteilsreisen).
Vom Geschäftssitz der REWE International AG in Wiener Neudorf wird nicht nur das Geschäft in Österreich, sondern auch der internationale Lebensmittelhandel der REWE Group gesteuert. Mit dem Lebensmitteleinzelhändler BILLA ist das Unternehmen in Bulgarien, Russland, der Slowakei, der Tschechischen Republik und in der Ukraine, mit dem Diskonter PENNY in Italien, Rumänien, Tschechien und Ungarn und mit dem Drogeriefachhändler BIPA in Kroatien vertreten. Im Jahr 2016 beschäftigte die REWE International AG mehr als 70.000 Personen, führte rund 3.600 Filialen und erwirtschaftetet einen Umsatz von EUR 12,72 Milliarden.
www.rewe-group.at

Börsenkurs bei Google Finance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *