Varia US Properties erzielt 2017 Reingewinn von 34,9 Mio Dollar

Von moneycab - 11:36

Eingestellt unter: ! Top, Dossiers, Immobilien

Manuel Leuthold

Manuel Leuthold, VR-Präsident Varia US Properties. (Foto: zvg)

Zürich – Die an der SIX kotierte Immobiliengesellschaft Varia US Properties hat 2017 einen Reingewinn von 34,9 Millionen US-Dollar erzielt. Ein Vergleich mit dem vorhergehenden Geschäftsjahr ist wenig aussagekräftig, da das Immobilienportfolio der Gesellschaft erst im Laufe des Jahr 2016 aufgebaut wurde. Varia US Properties weist denn gegenüber der Vergleichsperiode auch ein Gewinnplus von 115 Prozent auf, obwohl diese 15 Monate umfasste.

Eine Dividende wird dieses Jahr keine mehr gezahlt, nachdem fürs Geschäftsjahr 2017 bereits im Dezember eine Ausschüttung von 2,10 Franken geleistet worden ist. Die Immobiliengesellschaft, die ausschliesslich in Mehrfamilienhäusern für mittlere bis untere Einkommen in der peripheren Lage von Grossagglomerationen in den USA investiert ist, bestätigt in der Medienmitteilung vom Freitag aber das bereits im Dezember kommunizierte Dividendenziel für das Geschäftsjahr 2018 in Höhe von 2,50 Franken.

Beim Ertrag meldet die Immobiliengesellschaft einen Gesamtbetrag von 88,2 Millionen Dollar. Dieser setzt sich zusammen aus Mieterträgen in Höhe von 65,8 Millionen Dollar sowie Wertanpassungen der Immobilien in der Bilanz (Fair-Value-Anpassungen) in der Höhe von 22,4 Millionen Dollar. Während die Wertsteigerung der Immobilien leicht höher ausfiel als im Vergleichszeitraum, der von September 2015 bis Dezember 2016 dauerte, stiegen die Mieteinnahmen aus dem Portfolio um 68 Prozent.

Nach Abzug der Betriebskosten von 39,2 Millionen Dollar verblieb ein operatives Nettoergebnis von 48,9 Millionen Dollar. Im Vergleichszeitraum lag dieses noch bei 30,6 Millionen Dollar.

Starke Pipeline unterstützt positiven Ausblick
Die mit den Kapitalerhöhungen aus dem vierten Quartal 2017 beschafften Mittel wurden gemäss Medienmitteilung vom Freitag im ersten Quartal 2018 erfolgreich investiert. Ende März seien bereits mehr als 81,5 Millionen Dollar in vier Liegenschaften investiert worden. Verschiedene weitere Objekte würden derzeit einer Due-Diligence-Prüfung unterzogen. Die starke Pipeline mit weiteren attraktiven Liegenschaften sowie die Geschwindigkeit, mit der das neue Kapital eingesetzt werden, würden den derzeit positiven Ausblick für 2018 unterstützen, schreibt Varia US Properties.

Für 2018 rechnet das Unternehmen aufgrund der aktuellen Bedingungen in den USA mit einem weiteren Wertzuwachs des Portfolios und soliden Erträgen der Objekte.

8200 Wohnheinheiten
Das Portfolio der Gesellschaft bestand Ende 2017 aus 50 Objekten mit insgesamt über 8200 Wohneinheiten und einem Immobilienwert von 618,0 Millionen Dollar. Damit ist das Portfolio 2017 deutlich gewachsen, meldete Varia US Properties für Ende 2016 doch einen Bestand von 38 Objekten mit einem Wert von 343,5 Millionen Dollar. Die Leerstandsquote betrug 5,7 Prozent und lag damit höher als ein Jahr davor, als der Wert 4,5 Prozent betrug.

Die Varia-Aktien notierten vor Veröffentlichung des Jahresabschlusses bei 39,80 Franken (Schlusskurs Donnerstag). Beim Börsengang im Dezember 2016 hatte der erste Kurs 37,00 Franken betragen, vergangenes Jahr kletterten die Titel zwischenzeitlich bis auf 43,40 Franken. Seit dem Börsengang hat Varia US Properties bereits zwei Kapitalerhöhungen durchgeführt. Grösster Aktionär ist die auf den Cayman Islands domizilierte Varia SPC mit einem Anteil von zuletzt gemeldeten 49,87 Prozent. (awp/mc/ps)

Börsenkurs bei Google Finance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *