Ceva Logistics plant Börsengang an der SIX am 4. Mai 2018

Von moneycab - 17:05

Eingestellt unter: ! Top, CH Schweiz, CH Unternehmen, Rückblick

Xavier Urbain, CEO Ceva Logistics. (Foto: Ceva Logistics)

Baar – Das Unternehmen Ceva Logistics hat die Details zum geplanten Börsengang an der Schweizer Börse SIX publiziert. So soll der IPO am 4. Mai 2018 stattfinden. Die Preisspanne der Titel mit einem Nominalwert von 0,10 Franken soll bei 27,50 bis 52,50 Franken pro Aktie zu liegen kommen, wie das Unternehmen mit Sitz in Baar am Freitag mitteilt.

Damit strebt das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von insgesamt 1,5 bis 1,8 Milliarden Franken an, wie es weiter heisst. Der Börsengang soll aus einem Hauptangebot bestehen, das bis zu 29,9 Millionen neu ausgegebene Namenaktien beinhaltet. Weiter sollen bis zu 2,5 Millionen neuer Namenaktien aufgrund einer von der Gesellschaft gewährten Mehrzuteilungsoption herausgegeben werden.

Diese wiederum könne bis zu 30 Kalendertage nach dem Bilanzstichtag ausgeübt werden. Die Gesamtzahl der im Rahmen der Mehrzuteilungsoption neu ausgegebenen Namenaktien solle dabei in keinem Fall mehr als 15% des Aktienkapitals ausmachen.

Wie bereits früher bekannt gegeben, will das Unternehmen dank dem Börsengang in der Bilanz die Nettoverschuldung auf unter das 3-fache des adjustierten EBITDA senken. Ausserdem solle der IPO bei der Beschleunigung der „Umsetzung der Wachstums- und Margenausweiterungsstrategie“ dienlich sein.

Grossaktionär steigt ein
Dabei hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass sich die CMA-CGM Gruppe in einer gleichzeitigen Privatplatzierung zum Kauf von Pflicht-Wandlungs-Wertpapieren verpflichtet hat. Der potenzielle strategische Aktionär werde 380 bis 450 Millionen Franken investieren. Letztlich werde CMA-CGM damit einen Anteil von 24,99 Prozent erwerben. Der Börsengang und die gleichzeitige Privatplatzierung würden sich gegenseitig bedingen, schreibt Ceva weiter.

Ceva ist ein kein Leichtgewicht: Der Logistiker schrieb im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 7,0 Milliarden US-Dollar, das sind 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Das adjustierte EBITDA stieg um 10,2 Prozent auf 280 Millionen.

Im ersten Quartal 2018 rechnet Ceva mit einer währungsbereinigten Umsatzzunahme um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und das adjustierte EBITDA werde bei 65 Millionen Dollar erwartet. Das seien rund 10 Millionen mehr als im Vorjahr.

Trend zu Börsengängen
Nebst der Zuger Logistikfirma hatte vor kurzem auch schon das Baselbieter Biopharmaunternehmen Polyphor angekündigt, im ersten Quartal 2018 an die Schweizer Börse gehen zu wollen. Damit setzt sich der Trend fort: Im ersten Quartal gingen mit Asmallworld AG, Medartis und Sensirion drei Unternehmen an die Schweizer Börse. Gategroup und Swissport hatten den Börsengang hingegen abgesagt, respektive verschoben.

Bereits 2017 gab es sechs Neuzugänge: Nebst Poenina waren dies Galenica, Zur Rose, Landis+Gyr als „echte“ IPOs mit Platzierung von Aktien sowie Rapid Nutrition und Idorsia als reines Listing respektive Spin-off. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *