SRG setzt auf Brainloop BoardRoom

Von moneycab - 11:09

Eingestellt unter: ! Top, CH IT Nachrichten, IT, Newsletter IT Weekly

Beat Schneider, Zentralsekretär des SRG-Verwaltungsrats

Zug / Zürich – Bei der SRG, dem grössten Schweizer Medienhaus, nutzen Verwaltungsrat, Geschäftsleitung und Fachexperten für die Sitzungsvorbereitung die im Vergleich zur früheren Anwendung viel effizientere Lösung Brainloop BoardRoom. Der Cloud-Service stach bei der Evaluation dank auf die Gremienarbeit fokussiertem Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit und bestem Kosten-Nutzen-Verhältnis andere namhafte Lösungen aus.

Bei beiden Gremien der SRG wurden bislang schriftliche Informationen auf dem Papierweg, per E-Mail und mit einer App eines anderen Herstellers ausgetauscht, mit welcher allerdings PDF-Dokumente ausschliesslich auf Tablets von Apple geteilt werden konnten. „Wir mussten immer wieder massiven Support leisten, wenn das Produkt nicht funktionierte. Weil aber der direkte Zugang zum Anbieter fehlte, waren uns meistens die Hände gebunden“, sagt Beat Schneider, Zentralsekretär des SRG-Verwaltungsrats. Von den insgesamt zehn in Betracht gezogenen Anbietern schied Microsoft mit Sharepoint als erster aus, weil die Lösung die speziellen Anforderungen wie beispielsweise individuelle Anmerkungen, nicht erfüllen konnte. Von den vier Lieferanten der Shortlist erhielt schliesslich Brainloop den Zuschlag, weil das Unternehmen über die gesamten Beurteilungskriterien hinweg das beste Angebot gemacht hat. Ausschlaggebend waren insbesondere die Benutzerfreundlichkeit für die Zwecke der Gremienarbeit sowie das attraktive Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Gesteigerte Effizienz bei VR- und GL-Kommunikation
Nach einer kurzen Einführungszeit werden seit Anfang letzten Jahres beim Verwaltungsrat Sitzungsunterlagen ausschliesslich mit der der neuen Lösung verwaltet, geteilt und Dokumente von den Nutzern bearbeitet. Bei der SRG nutzen heute rund 50 Anwender die neue Lösung. Dies sind Verwaltungsrats- und Geschäftsleitungsmitglieder sowie Mitarbeitende des Zentral- und Generalsekretariats und Fachexperten wie Juristen oder Betriebswirtschafter, welche die Ausschüsse begleiten. Man spare nicht nur viel Papier, sondern arbeite dank der grossen Benutzerfreundlichkeit effizienter, beispielsweise wenn Dokumente abgeändert oder mit Annotationen bearbeitet werden sollen. 2019 möchte Schneider über die Sitzungsvorbereitungen hinaus auch Zirkulationsbeschlüsse und die interne Selbstbeurteilung des Verwaltungsrats mittels Fragebogen auf Brainloop BoardRoom abbilden und so den Nutzen der Beschaffung weiter steigern. (Brainloop/mc/ps)

Brainloop AG
Brainloop ist der führende Lösungsanbieter für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit mit vertraulichen Dokumenten im Unternehmen und darüber hinaus. Die Cloud-basierten Lösungen unterstützen mit ihrer Logik die revisionssichere Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben sowie Compliance Policies. Brainloop Kunden nutzen die Lösungen für unterschiedliche Einsatzszenarien, zum Beispiel innerhalb des Vorstands oder Verwaltungsrats, bei der Projektzusammenarbeit oder Due-Diligence-Prüfungen, im Einkauf, Verkauf, Vertragsmanagement sowie im Bereich Know-how-Schutz in Forschung und Entwicklung. Die Brainloop AG mit der Zentrale in München und Standorten in der Schweiz, Österreich, Frankreich und Grossbritannien wurde im Jahr 2000 gegründet. Zahlreiche mittelständische Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX 30-Konzerne zählt das Unternehmen zu seinen Kunden.

Firmeninformationen zu Brainloop bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

MoneyPark Sparrechner für Hypotheken

Anzeige


 

 

Anzeige