CKW schreibt 2017/18 deutlich mehr Gewinn

Von moneycab - 15:14

Eingestellt unter: ! Top, CH Schweiz, CH Unternehmen, Finanz, Nebenwerte

Martin Schwab, CEO CKW. (Foto: CKW)

Luzern – Die CKW-Gruppe schliesst das Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Betriebsgewinn von 102,6 Mio. CHF ab (Vorjahr 78,4 Mio. CHF). Neben der positiven Entwicklung der Energiemärkte habe insbesondere die zunehmende Diversifikation zum Energiedienstleister zu diesem Ergebnis beigetragen, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag.

Im Segment Energie hat CKW mit neuen Dienstleistungen auf die sich verändernden Marktbedingungen reagieren können. Dabei bildet der stetig wachsende Anteil dezentraler, lokaler Energieproduktion ein grosses Potential für CKW. Diese werden in einem der grössten virtuellen Kraftwerken der Schweiz zusammengefasst und erfolgreich vermarktet. Insgesamt tragen solch innovative Dienstleistungen zur Ertragsstabilität bei. Im Handel mit Energieprodukten konnte CKW den Preiszerfall bei Energie- und Systemdienstleistungen durch eine erfolgreiche Positionierung im Energiehandelsmarkt mehr als kompensieren.

Da CKW ihre Energieproduktion zu einem grossen Teil bereits in den Vorjahren abgesichert hat, wirken sich die aktuellen und im Trend höheren Energiemarktpreise noch nicht auf das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres aus. Eine nachhaltige Verbesserung ist erst auf 2019/20 zu erwarten. Hingegen hat diese Entwicklung dazu geführt, dass CKW keine erneuten Rückstellungen für Energiebeschaffungsverträge bilden musste. Das Segmentergebnis Energie hat sich damit auf 31 Mio. CHF erholt.

Zahlreiche Infrastrukturprojekte für eine zuverlässige Stromversorgung
Auch die Dienstleistungen im Netzsegment baut CKW konsequent aus. So profitiert die Sparte Kundengeschäft von Smart Meter Lösungen und Netzanlagen für Industrie und andere Energieversorgungsunternehmen sowie von Glasfasernetz- und Datacenter-Services. Im bestehenden Kerngeschäft investiert CKW in die zuverlässige Stromversorgung von Bevölkerung und Industrie durch zahlreiche Infrastrukturprojekte. So konnten das Unterwerk Willisau und die Unterstation Goldau mit Gesamtinvestitionen von 29 Mio. CHF im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 in Betrieb genommen werden. Weitere Grossprojekte wie die Unterstation Rothenburg und der Werkhof St. Erhard befinden sich aktuell in Bau.

Bedingt durch einen Vorjahreseffekt fällt das Betriebsergebnis im Segment Netze um 10,4 Prozent auf 63,2 Mio. CHF. In der Vorjahresperiode hat die nationale Netzgesellschaft Swissgrid AG eine einmalige Entschädigung für das ehemalige Übertragungsnetz von CKW über 13,5 Mio. CHF ausbezahlt.

Konstant hohe Auslastung in der Gebäudetechnik
Das Segment Gebäudetechnik konnte sich mit einem leicht gestiegenen Betriebsergebnis von 8,4 Mio. CHF behaupten. Die hohe Nachfrage führt zu einer konstant hohen Auslastung. Durch den gleichzeitig herrschenden Preiskampf in der Branche fällt allerdings die EBIT-Marge um 0,2 Prozentpunkte. Der Ausbau des Segments Gebäudetechnik wird dadurch nicht beeinträchtigt. So führen die Dienstleistungen der Energietechnik und der Gebäudeautomation sowie die Übernahme der Elektro Fürst-Gruppe zu einer Umsatzzunahme von rund 10 Prozent auf 155,7 Mio. CHF. Die Übernahme der Elektro Fürst-Gruppe zeigt sich auch im Aufbau der Anzahl Mitarbeitenden.

Gesunde Eigenkapitalquote
Mit einer Eigenkapitalausstattung von 64,2% ist CKW für die kommenden Herausforderungen am Energiemarkt gut gerüstet. CKW feiert 2019 ihr 125-jähriges Bestehen. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 25. Januar 2019 wie im Vorjahr eine Dividendenzahlung von 3.– CHF plus eine zusätzliche Jubiläumsdividende von 3.– CHF und somit 6.– CHF je Aktie vor.Eine zuverlässigeStromversorgung hat für die hohe Nachfrage in der CKW höchste Priorität: Im vergangenen Installationssparte führt bei einem Geschäftsjahr investierte das Unternehmen spürbaren Fachkräftemangel zu einer insgesamt 29 Mio. CHF in das neue konstant hohen Auslastung. UnterwerkWillisau (Bild) und in die neue Unterstation Goldau. (CKWM/mc/ps)

Über CKW
Die CKW-Gruppe ist eine Dienstleisterin für Energie, Daten und Infrastruktur in der Zentralschweiz. Seit 125 Jahren versorgt das Unternehmen seine mittlerweile über 200’000 Endkunden aus den Kantonen Luzern, Schwyz und Uri mit Strom. Hinzu kommen innovative Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Connectivity & IT-Infrastruktur, Elektro & Licht, Energietechnik, IT & Kommunikation sowie Security. Die CKW-Gruppe beschäftigt über 1’800 Mitarbeitende. Mit rund 300 Lernenden in 14 Berufen ist sie die grösste privatwirtschaftliche Lehrlingsausbildnerin der Zentralschweiz. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete CKW einen Umsatz von CHF 917,1 Mio. Mit 81% der Aktien ist die Axpo Holding AG Mehrheitsaktionärin von CKW, die Aktien werden auf der Handelsplattform «eKMU-X» der Zürcher Kantonalbank gehandelt. Weitere Informationen unter www.ckw.ch

Firmeninformationen bei monetas


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu CKW wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

MoneyPark Sparrechner für Hypotheken

Anzeige


 

 

Anzeige