Sony verlegt aus Sorge um Brexit Europasitz nach Amsterdam

Von moneycab - 17:52

Eingestellt unter: ! Top, Dossiers, Hotspot Brexit, Int Unternehmen, International

Sony

(Photo by Nikita Kostrykin on Unsplash)

London – Aus Sorge um Probleme nach dem Brexit verlegt Sony seinen europäischen Hauptsitz von London nach Amsterdam. Damit könne das Unternehmen seinen Geschäftsbetrieb ohne Beeinträchtigung fortsetzen, wenn Grossbritannien die Europäische Union verlasse, teilte eine Sony-Sprecherin am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Abläufe im europäischen Geschäft des japanischen Elektronikherstellers blieben unverändert.

Eine knappe Mehrheit der Briten hatte im Juni 2016 in einem Referendum für den EU-Austritt gestimmt. Für viele in der Europäischen Union kam das damals überraschend. Grossbritannien wird die EU voraussichtlich am 29. März verlassen. Das mit Brüssel ausgehandelte Austrittsabkommen war aber jüngst vom Parlament in London mit überwältigender Mehrheit abgelehnt worden. Das hat Sorgen vor einem britischen EU-Austritt ohne Abkommen angefacht.

Dyson verlagert HQ nach Singapur
Am Dienstag hatte schon das für seine beutellosen Staubsauger bekannte Unternehmen Dyson angekündigt, sein Hauptquartier aus Grossbritannien nach Singapur zu verlagern. Die Firma begründete das allerdings nicht mit dem Brexit, sondern mit der wachsenden Bedeutung Asiens für das Geschäft von Dyson. Sonys Konkurrent Panasonic hatte bereits im vergangenen August erklärt, seinen Europasitz aus Bracknell bei London nach Amsterdam zu verlegen – unter anderem wegen des Brexits. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *