Trump will Chefposten bei der Weltbank mit scharfem Kritiker besetzen

Von moneycab - 17:13

Eingestellt unter: ! Top, Dossiers, Finance People, Finanz, Hotspot Donald Trump

Ökonom David Malpass.

Washington – US-Präsident Donald Trump will den Chefposten bei der Weltbank laut Insidern mit einem scharfen Kritiker an der Institution besetzen. Der derzeit im US-Finanzministerium tätige Ökonom David Malpass soll nach dem Willen des Weissen Hauses an die Spitze der Weltbank rücken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag. Die Agentur berief sich auf zwei namentlich nicht genannte Quellen. Der Personalvorschlag solle demnach noch in dieser Woche erfolgen.

Während der Internationale Währungsfonds (IWF) üblicherweise von einem Europäer geleitet wird, haben die USA bei der Besetzung der Führungsspitze der Weltbank traditionell das Vorschlagsrecht. In der Vergangenheit war Malpass als scharfer Kritiker der Weltbank aufgefallen, wobei er die Organisation unter anderem als zu gross und zu ineffizient bezeichnet hatte.

Die Weltbank ist wie der IWF eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Die Hauptaufgabe ist die Bekämpfung der Armut in der Welt und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den Entwicklungsländern. Die Neubesetzung des Chefpostens bei der Weltbank wurde notwendig, nachdem Amtsinhaber Jim Yong Kim zu Beginn des Jahres zurückgetreten war. (awp/mc/ps)

Weltbank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

 

MoneyPark Sparrechner für Hypotheken

Anzeige


 

 

Anzeige