Anne-Sophie Mutter mit dem Polar Music Prize ausgezeichnet

Anne-Sophie Mutter mit dem Polar Music Prize ausgezeichnet
Von links nach rechts: Frank Briegmann, CEO & President Universal Music Central Europe and Deutsche Grammophon; Prince Carl-Philip; Princess Sofia; Grandmaster Flash; DJ Maseo; Whitney Kroenke, The Playing for Change Foundation; King Carl XVI Gustaf of Sweden; Queen Silvia of Sweden; Anne-Sophie Mutter; Mark Johnson, The Playing for Change Foundation; Crown Princess Victoria; Prince Daniel; Ahmad and Mary Sarmast, Founder and Director of the Afghanistan National Institute of Music. (obs/Universal Music Entertainment GmbH/Annika Berglund/Polar Music Prize)

Stockholm – Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter ist mit dem schwedischen Polar Music Prize ausgezeichnet worden. Sie nahm den Preis aus den Händen von Carl XVI. Gustaf, König von Schweden, in Empfang.

Anne-Sophie Mutter ist eine der populärsten und erfolgreichsten Violinistinnen unserer Zeit. Die Jury beschreibt sie in ihrer Begründung als „Königin der Violine“ und lobt vor allem ihre Leidenschaft und ihren Mut als musikalische „Geschichtenerzählerin“. Das beweist Anne-Sophie Mutter auch auf ihrem neuen Album „Across the Stars“, auf dem sie gemeinsam mit dem 5-fachen Oscar-Preisträger, Komponisten und Dirigenten John Williams einige seiner größten Filmmusiken aller Zeiten neu interpretiert.

Der Polar Music Prize wurde von ABBA-Manager Stig Andersson durch eine Stiftung an die königlich-schwedische Musikakademie gegründet und wird seit 1992 jährlich vergeben. Eine Jury wählt die Preisträger aus. Zu den bisher Ausgezeichneten zählen viele weitere Weltstars, darunter Bob Dylan, Elton John, Keith Jarrett, Metallica, Paul McCartney, Sting, Nikolaus Harnoncourt und Pierre Boulez. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.