2111 Firmenpleiten in der Schweiz von Januar bis Mai

Konkurs

Zürich – In den ersten fünf Monaten dieses Jahres ist die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen in der Schweiz um 6% gestiegen. Insgesamt musste über 2’111 Betriebe ein Konkursverfahren aufgrund von Zahlungsunfähigkeit eröffnet werden. Eine sehr starke Zunahme der Insolvenzen gab es in der Ostschweiz (+16%), aber auch in der Romandie (+12%) sowie in der Nordwestschweiz (+10%).

Nach Branchen betrachtet sticht das Baugewerbe besonders negativ hervor, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B mitteilt. Hier herrscht ein 2.7-fach erhöhtes Risiko, dass eine Firma in den Konkurs geht und ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen wird. Bei den Neugründungen kam es zu einem Zuwachs um drei Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Insgesamt liessen Unternehmer 18’259 Firmen neu im Handelsregister eintragen. Besonders viele Neugründungen verzeichnete dabei die Innerschweiz (+13%).

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.