80 Wohnungen und Gewerbeflächen bis 2023: DHG Gruppe realisiert Neubauprojekt «Joy» in Winterthur

80 Wohnungen und Gewerbeflächen bis 2023: DHG Gruppe realisiert Neubauprojekt «Joy» in Winterthur
DHG Management Board: Milos Antic, Blagoje Antic, Marco Versamento (v.l.n.r). (Foto: DHG)

Zürich – Die Bau- und Immobiliengruppe DHG Holding AG setzt ihr anhaltend dynamisches Wachstum über die Grenzen Zürichs hinweg weiter fort. Auf dem neu erworbenen Areal in der Sulzer Allee in Winterthur wird mit dem Neubauprojekt «Joy» neuer qualitativ hochstehender Wohnraum und Gewerbeflächen zu attraktiven Preisen entstehen. Mit der Realisierung des Projekts ist die DHG Generalunternehmung AG beauftragt.

Im Verlauf ihrer über 25-jährigen Unternehmenshistorie hat sich die DHG Holding AG zu einer führenden Bau- und Immobiliengruppe im Privatbesitz entwickelt, die bedeutende Immobilienprojekte realisiert und dabei zentrale Teile der Wertschöpfung abdeckt – von der Planung und Finanzierung über den Umbau und Sanierung bis hin zu Facility Services.

Projekt „Joy“ als Meilenstein
Mit dem Erwerb des 3000 Quadratmeter grossen Areals in der Winterthurer Sulzer Allee setzt die Immobiliengruppe einen weiteren vorläufigen Höhepunkt: „Über den Kauf des Areals zusammen mit meinem langjährigen Geschäftspartner Hans Peter Buchschacher freue ich mich besonders. Dieses Projekt ist ein Meilenstein in unserer erfolgreichen Unternehmensgeschichte“, sagt DHG Gründer und Verwaltungsratspräsident Blagoje Antic. Die beiden Investoren haben das Areal über die gemeinsame Beteiligungsgesellschaft Axis Liegenschaft AG erworben. Bis 2023 soll ein Gebäudekomplex mit 80 möblierten und nicht möblierten Wohnungen entstehen. Darüber hinaus sind für das Erdgeschoss und den 1. Stock attraktive Gewerbeflächen geplant.

DHG Generalunternehmung AG mit Realisierung beauftragt
Für die im Besitz der Familie Antic befindlichen DHG Gruppe ist das Projekt «Joy» ein weiteres Engagement in der «Gartenstadt», wo aktuell in der Rychenbergstrasse ein Ersatzneubau von 10 Wohnungen entsteht. Verwurzelt im Raum Zürich expandiert Bau- und Immobilien-Unternehmensgruppe im Privatbesitz mit grosser Dynamik. Allein im Raum Zürich werden innerhalb von zwei Jahren mehrere hundert Mietwohnungen realisiert. Dank ihrer grossen Erfahrung in der frist- und budgetgerechten Realisierung von grossen Bauprojekten wurde die DHG Generalunternehmung AG auch mit dem neuen Winterthurer Vorzeigepojekt beauftragt.

Ein Beitrag zum nachhaltigen Bauen in Winterthur
Mit dem Projekt «Joy» erfährt Winterthur eine zusätzliche Aufwertung. «Wir freuen uns, zur hohen Anziehungskraft und Dynamik der Stadt einen Beitrag leisten zu dürfen », sagt Antic, , der gemeinsam mit seinem Sohn Milos und CFO Marco Versamento die Geschäftsleitung der DHG Gruppe bildet. Nachhaltigkeit spielt bei diesem Projekt eine zentrale Rolle. Im Sinne der „Energiestrategie 2050“, dem Programm zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Schweiz und dem Übergang von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien, leistet auch die DHG Gruppe ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit und der Reduktion von CO2-Emissionen. So ist auch für das Projekt „Joy“ der Einsatz einer modernen Wärmepumpe geplant, welche für die Beheizung im Winter und die Kühlung und somit für eine nachhaltige und klimafreundliche Klimatisierung sorgt. „Als Familienunternehmen haben wir eine generationenübergreifende Perspektive. Der Faktor Nachhaltigkeit nimmt in unseren Projekten somit einen wichtigen und wachsenden Stellenwert ein“, schliesst Milos Antic. (DHG/mc/ps)

DHG Holding AG
Die DHG Holding AG ist ein privates Bau- und Immobilienunternehmen mit über 25 Jahren Erfahrung und Sitz in Zürich. Dank einer von langer Hand angelegten Nachfolgeplanung lenken heute der Firmengründer und Familienmitglieder der Folgegeneration gemeinsam mit Führungspersönlichkeiten von ausserhalb der Familie die Geschicke des Unternehmens und sichern Kontinuität in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens wie auch den Beziehungen mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern.
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.