Acron schliesst Kauf des Sheraton Fisherman’s Wharf Hotels ab

Fisherman's Wharf
(Foto: Pixabay)

Zürich – Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat Ende November den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman’s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco erfolgreich abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich (Dollar) und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron Gruppe dar.

Das Hotel wird unter dem Markennamen „Sheraton“ auf Basis eines 20-jährigen Vertrages geführt und von Pyramid Group gemanagt.

Fisherman’s Wharf zählt zu den Hauptattraktionen in San Francisco und bietet den jährlich rund 12 Millionen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten. Touristen lieben den grossartigen Blick auf Alcatraz sowie die Golden Gate Bridge und vergnügen sich in Restaurants, Museen und Unterhaltungsshows. Nach einer geplanten, umfangreichen Renovierung soll das Sheraton Fisherman’s Wharf Hotel das angesagteste 4-Sterne-Hotel in diesem Teil San Franciscos darstellen. Mit 531 Zimmern und u.a. diversen Konferenz- und Veranstaltungsräumen wird das Hotel viele Touristen sowie Kongressbesucher anziehen. Mit einem neu gestalteten Food & Beverage-Bereich sollen zusätzlich signifikante Erträge generiert werden. (Acron/mc/pg)

Über Acron
Die Acron ist ein Managementunternehmen für Immobilieninvestments, das 1981 in Düsseldorf gegründet wurde. Jedes von Acron konzipierte Immobilieninvestment basiert auf einer Single-Asset Struktur für Investments in der Schweiz, Österreich, Deutschland und in den USA. Ein Schwerpunkt sind Hotelimmobilieninvestments, die 40 Prozent der aktuellen Investments der Acron Gruppe ausmachen. Das Transaktionsvolumen des Unternehmens beläuft sich per Mitte Oktober 2016 auf über 1.5 Mrd. CHF. Klienten der Acron sind private Einzelinvestoren und Familien aus der ganzen Welt. Die Acron Gruppe hat ihren Hauptsitz in Zürich (CH) sowie Tochtergesellschaften in Luxemburg (LU), Düsseldorf (D), Dallas (US) und Sâo Paulo (BR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.