AFG: Rückzug des Antrags auf Abwahl Edgar Oehlers

Edgar Oehler

Rücktritt als CEO und als VRP: Edgar Oehler.

Arbon – Der Antrag auf die Abwahl des langjährigen Firmenpatrons Edgar Oehler aus dem Verwaltungsrat von Arbonia Forster verschwindet von der Traktandenliste für die kommende GV. Die Aktionärsgruppe, die das gefordert hat und welche unerkannt bleiben will, habe sämtliche Anträge zurückgezogen, teilte der Bauausrüster AFG Arbonia Forster am Dienstag mit.

Die neue Traktandenliste soll nun bis spätestens am 8. April publiziert werden. Oehler hatte am vergangenen Freitag bekanntgegeben, dass er an der GV sowohl als Präsident als auch als Delegierter des Verwaltungsrates zurücktreten werde. Als mit Abstand grösster Aktionär werde er hingegen seinen Sitz im Verwaltungsrat bis mindestens zum Ablauf der Amtszeit an der GV 2012 behalten.

Reiner Tisch vor Chefwechsel
Zuvor hatten Unternehmensbezüge Schlagzeilen gemacht. Oehler soll in seiner Doppelrolle und als Gründer des heutigen Konzernkonstrukts über Jahre Privates und Geschäftliches vermischt haben. Der Verwaltungsrat hat darum vor dem Chefwechsel reinen Tisch gemacht: Edgar Oehler bezahlt dem Unternehmen unter dem Strich 1,8 Mio CHF zurück. Bereits anfangs Jahr hatte Oehler seinen Rücktritt als Konzernchef angekündigt. An der Bilanzmedienkonferenz Anfang März stellte er dann seinen Nachfolger vor. Daniel Frutig übernimmt ab Anfang Juni die operative Führung. (awp/mc/ps)

AFG Arbonia Forster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.