Auch Schweizer Temporärbranche erholt sich von Corona

Auch Schweizer Temporärbranche erholt sich von Corona

Zürich – Mit den grossen Lockerungen bzw. den stark sinkenden Corona-Fallzahlen im Frühling hat sich auch die Schweizer Temporärbranche erholt. Gemäss dem Swiss Staffingindex leisteten die Temporärarbeitenden in der Zeit von April bis Juni 2021 24,5 Prozent mehr Einsatzstunden als im Vorjahresquartal.

Damit habe die Branche einen grossen Teil des pandemiebedingten Einbruchs wieder gut machen können, heisst es in einer Mitteilung des Verbandes vom Donnerstag. Die Personalberatenden hätten dabei von anziehendem Geschäft in allen Sektoren berichtet. Trotz dem jüngsten Wachstum liegt die Branche allerdings noch immer knapp unter dem Niveau des zweiten Quartals 2019.

Wie es ausserdem heisst, muss der Wert für das erste Quartal rückwirkend korrigiert werden. Aufgrund eines technischen Fehlers bei der Datenlieferung eines angeschlossenen Softwareproviders seien die Stundenzahlen für das erste Quartal 2021 zu niedrig angegeben worden. Der korrigierte Wert beträgt demnach -0,6 anstelle der ursprünglich gemeldeten -12,8 Prozent. (awp/mc/ps)

Swissstaffing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.