Autovermieter Hertz bestellt 100’000 Teslas

Tesla
(Photo by Marvin Meyer on Unsplash)

Estero – Der US-Autovermieter Hertz steckt mit einer Grossbestellung bei Tesla Milliarden in den Ausbau seiner Elektro-Autoflotte. Wegen des starken Interesses der Menschen an Elektroautos solle die grösste E-Auto-Mietflotte in Nordamerika aufgebaut werden, teilte der Rivale von Sixt am Montag in Estero im US-Bundesstaat Florida mit.

Um den Plan zu realisieren, seien 100 000 Tesla bis Ende 2022 bestellt worden. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg darüber berichtet und dabei ein Volumen von rund 4,2 Milliarden US-Dollar (3,6 Mrd Euro) genannt. Die Tesla-Aktien stiegen im vorbörslichen US-Handel um mehr als vier Prozent auf ein Rekordhoch von 948 US-Dollar.

Erste grosse Initiative seit dem Insolvenzverfahren
Der Kauf der Fahrzeuge ist die erste grosse Initiative von Hertz, seit das Unternehmen sein Insolvenzverfahren im Juni abgeschlossen hat. Der Autovermieter war in der Corona-Krise in die Insolvenz gerutscht. Ab November sollen die Kunden dann die neuen Tesla buchen können. Neben der Bestellung kündigte Hertz an, mehrere Tausende Ladestationen zu installieren. (awp/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.