Baloise Asset Management lanciert ersten Immobilienfonds

Immobilien
(Photo by Josh Calabrese on Unsplash)

Basel – Mit der Lancierung des „Baloise Swiss Property Fund“ konnte die Baloise ein Emissionsvolumen von 275 Mio Franken erfolgreich platzieren. Dies sei ein zentraler Schritt bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie im Drittkundengeschäft, schreibt der Versicherer mit. Die Baloise stärke damit ihre Positionierung am Schweizer Markt als wichtiger Partner für institutionelle Anleger.

Bei den Investoren handelt es sich u.a. um Pensionskassen, Banken, Vermögensverwalter und Family Offices. Der Baloise Swiss Property Fund bietet Anlegern die Gelegenheit, an der Entwicklung eines wachsenden Immobilienportfolios mit Schwergewicht Wohnen und hoher Lagequalität zu partizipieren.

Der Schweizer Immobilienfonds richtet sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger. Der Fonds wurde am 1. Oktober 2018 liberiert und ist voll investiert, da er mit einem breit diversifizierten Initialportfolio von 35 Liegenschaften aus dem Immobilienbestand der Baloise ausgestattet wurde. Die Zusammenstellung der Liegenschaften ist ein Spiegelbild des Immobilienportfolios der Baloise in der Schweiz. „Damit bietet der Fonds eine Investitionsopportunität, die vom ersten Tag an eine Rendite generiert und gleichzeitig durch ein breit diversifiziertes Portfolio die Risiken minimiert“, so Dieter Kräuchi, CEO Baloise Immobilien Management AG. (Baloise/mc/pg)

Baloise Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.