Beste Arbeitgeber der Schweiz 2016

Google
Google-Büros in Zürich. (Foto: Google)

Google-Büros in Zürich. (Foto: Google)

Zürich – Google, UMB AG und Rackspace International: Great Place to Work Schweiz hat auch in diesem Jahr ein Ranking erstellt, bei welchen Schweizer Unternehmen die Angestellten am liebsten arbeiten. Dafür hat Beratungsbüro mit Niederlassungen in 50 Ländern 14’000 Angestellte in der Schweiz befragt. Bei den 25 ausgezeichneten Unternehmen sagen im Schnitt 92% der Mitarbeitenden „Alles in allem kann ich sagen, das hier ist ein guter Arbeitsplatz.“

In der Kategorie grosser Unternehmen (250+ Mitarbeitende) belegt Google Switzerland GmbH den ersten Platz, die UMB AG bei den mittelgrossen (50-249 Mitarbeitende) und Rackspace International GmbH bei den kleinen Unternehmen (20-49 Mitarbeitende). Die Sonderpreise für zukunftsorientiertes Generationenmanagement gehen an Bristol-Myer Squibb (Kategorie Generation Y) und Mundipharma Medical Company (Kategorie 50plus).

Die 25 besten Arbeitgeber der Schweiz sind nicht nur nach Geschäftszahlen erfolgreich. Wenn 87 Prozent der Mitarbeitenden bei 60 Fragen zum Arbeitsplatz zufrieden antworten, haben die Unternehmen auch intern ihren Job hervorragend gemacht. Teamgeist, Respekt, Kooperation, Mitbestimmung, grosse Freiheiten sowie Entwicklungsmöglichkeiten und vor allem auch Spass bei der Arbeit sind das, was die Mitarbeitenden in ihren Bewertungen und Kommentaren über ihre Arbeitsplätze sagen. Diese Bewertungen aus den Mitarbeitendenbefragungen gehen zu 2/3 in die Gesamtbewertung für die besten Arbeitgeber ein.

Die Firmen reichen zusätzlich einen Kulturaudit ein, in dem sie ihre mitarbeiterbezogenen Prozesse beschreiben und belegen müssen, dieser geht zu 1/3 in die Gesamtbewertung ein. Abweichungen zwischen der Bewertung der Mitarbeitenden und der Zielsetzung der Prozesse zeigt Great Place to Work auf und hilft dabei, sie zu überwinden. Die besten Unternehmen schliessen diese Lücken konsequent und involvieren ihre Mitarbeitenden dabei. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.