Chêne-Bougeries: Fertigstellung des Wohnquartiers rückt näher

Steiner
Wohnquartier «Jean-Jacques Rigaud» in Chêne-Bougeries. (Visualisierung: zvg)

Zürich – Im Auftrag der Bauherrin Florissana AG erstellt die Totalunternehmerin Steiner AG bis September 2017 140 neue Minergie-zertifizierte Wohnungen. Diese werden als Mietwohnungen genutzt und verteilen sich auf sieben Gebäude. Nach der Fertigstellung des Rohbaus liegen auch die weiteren Bauarbeiten für das neue Wohnquartier «Jean-Jacques Rigaud» in Chêne-Bougeries (GE) gut im Plan, wie Steiner mitteilt.

Das im Februar 2016 lancierte Grossprojekt zeichnet sich durch eine nachhaltige Perspektive aus. Die sieben neuen Gebäude fügen sich harmonisch in ihre Umgebung ein. Die riesige Gemeinschaftsgarage umfasst 147 Parkplätze im Untergeschoss, während im oberen Bereich Grünzonen als Begegnungsorte für Fussgänger dienen und so gleichzeitig die sanfte Mobilität gefördert wird. In unmittelbarer Nähe von Läden und Schulen gelegen verfügt das neue Quartier auch über eine ausgezeichnete Erschliessung durch den privaten und den öffentlichen Verkehr.

Förderung der sozialen Durchmischung
Die auf sieben Gebäude verteilten neuen Wohnungen sind funktionell, praktisch und vielseitig: Die Angebotspalette reicht von 2- bis 6-Zimmer-Wohnungen, für Haushalte unterschiedlicher Grösse und Altersgruppen. Fünf der sieben Gebäude liegen in der Entwicklungszone für Mietwohnungen, die beiden anderen sind Bauten mit gemischter Nutzung und gemeinnützigen Wohnungen.

Aufrichte der Wohnüberbauung
Mit der Fertigstellung des Rohbaus, den Steiner anlässlich der traditionellen Aufrichte am 11. Mai 2017 feierte, wurde der erste wichtige Meilenstein erreicht. Die Bauarbeiten schreiten plangemäss voran; die Übergabe ist für September 2017 geplant. (Steiner/mc/pg)

Steiner AG
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.