Emirates Airline startet Direktflüge nach Genf

Emirates Airline startet Direktflüge nach Genf

Bonjour Genève! Eine Flugbegleiterin der Emirates Airline in Dubai.

Nach Etihad Airways, die zwischen Abu Dhabi und Genf verkehrt, ist Dubais staatliche Emirates Airline die zweite Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), die in die Westschweizer Ferien- und Bankenmetropole fliegt. Genf gilt als Hochburg für arabisches Auslandskapital in Europa, einige Mittelostbanken unterhalten in Genf Niederlassungen.

Swiss International Airlines bedient Dubai täglich ab Zürich mit einem Airbus A330-300, bietet aber ab Genf keine direkten Verbindungen in die VAE . “Wir werden sicher einige Fluggäste aus Genf an die Emirates verlieren, mit dem müssen wir leben,” sagt Martin Massüger, Director Head of Sales Middle East, Africa, Pakistan und Iran bei Swiss in Dubai, gegenüber Moneycab.

Massüger ist aber zuversichtlich, dass “wir bei Swiss allfällige Einbussen durch neues Geschäft an anderer Stelle wieder ausgleichen können. Denn ab Zürich fliegen wir ja nach Dubai und dann weiter in den Oman nach Muscat. Dies hat bislang immer die Nachfrage stabil gehalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.