Erfolgreiche Kapitalerhöhung des Helvetia (CH) Swiss Property Fund

Erfolgreiche Kapitalerhöhung des Helvetia (CH) Swiss Property Fund
Hauptsitz der Helvetia-Gruppe in St. Gallen. (Bild: Helvetia)

Basel – Helvetia Asset Management hat die erste Kapitalerhöhung des Helvetia (CH) Swiss Property Fund im Umfang von CHF 210 Mio. erfolgreich abgeschlossen. Die Kapitalerhöhung war deutlich überzeichnet. Der Emissionserlös wird für den Erwerb von zehn Liegenschaften mit einem Marktwert von CHF 298.2 Mio. verwendet.

Die vom 8. bis 28. März 2022 für den Helvetia (CH) Swiss Property Fund durchgeführte Kapitalerhöhung stiess bei den Anlegern auf starkes Interesse und wurde deutlich überzeichnet. Die Emission der neuen Anteile erfolgte kommissionsweise auf «best effort»-Basis im Rahmen eines Bezugsangebots in der Schweiz. Während der Bezugsfrist fand kein Bezugsrechtshandel statt. Die Bezugsquote lag bei hohen 94 Prozent.

Bei einem Bezugsverhältnis von neun zu vier (neun Bezugsrechte berechtigten zum Erwerb von vier neuen Anteilen) wurden innerhalb der Bezugs- und Zeichnungsfrist 2 000 000 Anteile zu einem Ausgabepreis von CHF 105.00 netto je Anteil gezeichnet. Die Liberierung der neuen Anteile erfolgt am 31. März 2022. Ab diesem Zeitpunkt werden sich neu 6 500 000 Anteile im Umlauf befinden.

Der Emissionserlös beläuft sich auf CHF 210 Mio. Dieser wird für den Erwerb eines geografisch breit diversifizierten Liegenschaftsportfolios mit hohem Wohnanteil und einem Marktwert von CHF 298.2 Mio. von Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG verwendet. Für die Finanzierung des Portfolioankaufs wird zusätzliches Fremdkapital im Umfang von rund CHF 100 Mio. aufgenommen. Der Helvetia (CH) Swiss Property Fund verfügt somit per 1. April 2022 über 39 Liegenschaften mit einem Marktwert von rund CHF 846 Mio. (Basis: unabhängige Schätzungsexperten per Stichtag 30. September 2021 für das Bestandesportfolio resp. 1. Dezember 2021 für das Zugangsportfolio).

Mit dem Fonds erschliesst Helvetia gemäss Strategie helvetia 20.25 ein neues Geschäftsmodell und bietet ihren Kundinnen und Kunden innovative Dienstleistungen im Asset Management. Die Fondsleitung beabsichtigt, das Immobilienportfolio des Helvetia (CH) Swiss Property Fund weiter auszubauen, wobei der Hauptanteil des Portfolios in Wohnliegenschaften investiert werden soll, ergänzt um gemischt genutzte und kommerzielle Liegenschaften. Der Portfolioaufbau soll in erster Linie über weitere Portfoliotransaktionen aus dem Bestand von Helvetia Versicherungen erfolgen. Zudem wird beabsichtigt, den Helvetia (CH) Swiss Property Fund innert ein bis drei Jahren auch nicht qualifizierten Anlegern zugänglich zu machen und an der SIX Swiss Exchange zu kotieren. (Helvetia/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.