Förderung wissenschaftlicher Karrieren von Frauen in der Schweiz

For Women in Science

Das Stipendienprogramm For Women in Science fördert wissenschaftliche Karrieren von Frauen in der Schweiz. (ots.Bild/L’Oréal Suisse SA).

Bern/Genf  – Am 1. Dezember lanciert L’Oréal Schweiz in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen UNESCO-Kommission und den Akademien der Wissenschaften Schweiz die dritte Auflage des Förderprogramms für Nachwuchsforscherinnen «For Women in Science». Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 1. März 2013.

Mit der Vergabe eines teilbaren Stipendiums in Höhe von insgesamt Fr. 160’000 bezweckt das Programm «For Women in Science», Frauen zu einer Karriere in der wissenschaftlichen Forschung zu ermutigen und die Exzellenz zu fördern. So werden alle zwei Jahre eine bis zwei Postdoktorandinnen für die Dauer von 12 bis 24 Monaten finanziell unterstützt.

Unabhängige wissenschaftliche Expertenjury 
Die Ausschreibung richtet sich an herausragende Nachwuchsforscherinnen, die auf dem Gebiet der Medizin, der Biologie, der Chemie oder der biomedizinischen Ingenieurwissenschaften tätig sind, und deren wissenschaftliche Karriere aus materiellen Gründen gefährdet ist. Das Programm unterstützt Postdoktorandinnen aller Nationalitäten, die ihr wissenschaftliches Projekt in einer Schweizer Forschungseinrichtung durchführen. Die Beurteilung und Auswahl wird von einer unabhängigen wissenschaftlichen Expertenjury unter dem Vorsitz des Präsidenten der Akademien der Wissenschaften Schweiz vorgenommen.

Das Programm «For Women in Science»
Seit 1998 unterstützen die UNESCO und L’Oréal gemeinsam die Arbeit herausragender Forscherinnen im Rahmen des internationalen Programms «For Women In Science». Jährlich werden fünf L’Oréal-UNESCO-Preise an international führende Forscherinnen und 15 UNESCO-L’Oréal-Stipendien an hochbegabte Nachwuchsforscherinnen verliehen. Damit fördern L’Oréal und UNESCO die Exzellenz in der Forschung, internationale Mobilität und innovative Ansätze, denn Ziel des Programmes ist es, weltweit die Stellung der Frauen in der Wissenschaft zu verbessern.

Um ihre gemeinsame Überzeugung zum Ausdruck zu bringen, dass Frauen in der Forschung entscheidend zum wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Fortschritt beitragen, ergänzen L’Oréal Schweiz, die Schweizerische UNESCO-Kommission und die Akademien der Wissenschaften Schweiz dieses internationale Programm seit 2008 mit einem Programm zur Förderung von Nachwuchsforscherinnen auf nationaler Ebene.

Postdoktorandinnen sind eingeladen, ihre Bewerbung ab dem 1. Dezember 2012 einzureichen:

Für die internationale Kooperation: www.forwomeninscience.com

(L’Oréal Suisse SA/ots/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.