Helvetia Anlagestiftung erhöht Kapital für Immobilien Schweiz

Helvetia Anlagestiftung erhöht Kapital für Immobilien Schweiz
Dunja Schwander, Geschäftsführerin Helvetia Anlagestiftung. (Foto: Helvetia)

Basel – Die Helvetia Anlagestiftung erhöht das Kapital für die Anlagegruppe Immobilien Schweiz um 100 Millionen Franken. Die Zeichnungsfrist dauert vom 10. Mai bis am 7. Juni 2017.

Mit der Kapitalerhöhung um 100 Millionen Franken wird Pensionskassen die Gelegenheit geboten, an weiteren attraktiven Immobilieninvestitionen zu partizipieren. Die Kapitalerhöhung erfolgt zum Nettoinventarwert per Liberierungszeitpunkt. Dunja Schwander, Geschäftsführerin der Helvetia Anlagestiftung erklärt: «Wir tragen mit der Kapitalerhöhung der weiterhin grossen Nachfrage von Pensionskassen nach Anlagemöglichkeiten in solide, langfristig ertragssichere Immobilien in der Schweiz Rechnung.»

Die Anlagegruppe Immobilien Schweiz der Helvetia Anlagestiftung wurde im Herbst 2012 lanciert und hat sich seither äusserst erfolgreich entwickelt. Rund 400 Millionen Franken sind direkt in vorwiegend Wohnimmobilien und Liegenschaften mit gemischter Nutzung an wirtschaftlich attraktiven Standorten in der Schweiz investiert. Der Marktwert der fertigen Bauten konnte in den letzten zwei Jahren um über 125 Millionen Franken gesteigert werden. Derzeit werden weitere Akquisitionen im Umfang von 120 Millionen Franken geprüft.

Preisgekröntes Asset Management
Die Helvetia Anlagestiftung bietet seit 1993 autonomen und halbautonomen Pensionskassen in der Schweiz die Möglichkeit, ihr Anlagevermögen in verschiedene Anlagegruppen zu investieren. Die reinen Wertschriften-Anlagegefässe der Helvetia Anlagestiftung sind indexiert und haben dadurch eine günstige Kostenstruktur. Im aktuellen Marktumfeld besonders beliebt sind die Immobilienanlagegruppen Schweiz und Romandie, welche direkt in erstklassige Wohn- und Geschäftsimmobilien investieren. Insgesamt verwaltet die Helvetia Anlagestiftung ein Vermögen von rund 670 Millionen Franken.

Mit ihren innovativen Anlagegruppen Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 100  und BVG-Mix Plus 30 erreichte die Helvetia Anlagestiftung im schweizweiten KGAST-Performancevergleich per Jahresende 2016 den ersten Rang. Und an der diesjährigen European Funds Trophy in Paris wurde sie als bester Schweizer Asset Manager in der Kategorie «vier bis sieben Funds» ausgezeichnet. (Helvetia/mc/ps)

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in über 150 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Marktbereich Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen.
Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6 500 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 8.51 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis aus Geschäftstätigkeit von CHF 491.8 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.