Helvetica Fonds mit sehr erfreulichen Ergebnissen im ersten Halbjahr 2021

Helvetica Fonds mit sehr erfreulichen Ergebnissen im ersten Halbjahr 2021
Michael Müller, Chief Executive Officer (Switzerland) Helvetica. (Foto: Helvetica)

Zürich – Die Immobilienfonds der Fondsleitung Helvetica Property Investors AG weisen nach vorläufigen, ungeprüften Resultaten im ersten Halbjahr 2021 deutliche Anstiege der Nettoinventarwerte aus.

Helvetica Swiss Commercial Fund (HSC Fund) mit Nettoinventarwert pro Fondsanteil von CHF 112.99
Im ersten Halbjahr 2021 nahmen die Mietzinseinnahmen des HSC Fund um rund 14% auf CHF 20.7 Millionen zu (H1 2020: CHF 18.2 Millionen). Der Anstieg im Vergleich zur Vorjahresperiode ist mehrheitlich auf Akquisitionen von attraktiven Liegenschaften im Laufe des Vorjahres 2020 zurückzuführen. Im ersten Halbjahr 2021 wurden keine weiteren Liegenschaften hinzugekauft. Der Wert des Immobilienportfolios per 30. Juni 2021 lag bei CHF 745.3 Millionen (31.12.2020: CHF 743.9 Millionen; 30.06.2020: CHF 678.4 Millionen). Der Vermietungsstand konnte durch gezielte Vermietungsaktivitäten weiter verbessert werden und blieb mit 94.8% per 30. Juni 2021 auf sehr hohem Niveau (31.12.2020: 94.6%; 30.06.2020: 94.4%).

Das Gesamtfondsvermögen lag bei CHF 763.4 Millionen (31.12.2020: CHF 770.1 Millionen; 30.06.2020: CHF 703.4 Millionen) und das Nettofondsvermögen bei CHF 490.7 Millionen (31.12.2020: CHF 500.2 Millionen; 30.06.2020: CHF 481.0 Millionen). Die Ausschüttung von CHF 5.10 pro Fondsanteil für das Geschäftsjahr 2020 erfolgte am 29. April 2021. Der Nettoinventarwert pro Fondsanteil erreichte per 30. Juni 2021 CHF 112.99. Dies kommt, bereinigt um die Ausschüttung, einer Steigerung von 2.7% gegenüber dem Jahresende 2020 gleich.

Weitere Details zum HSC Fund können dem Factsheet per 30. Juni 2021 entnommen werden. Der vollständige Halbjahresbericht 2021 und weitere Details zum Halbjahresergebnis des HSC Fund werden am 27. August 2021 veröffentlicht.

Immobilienportfolio des Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund) wächst um rund 70%
ie Fondsleitung konnte im ersten Halbjahr 2021 erfolgreich eine Kapitalerhöhung für den HSL Fund durchführen, womit der Anlegerkreis erneut erweitert werden konnte. Mit dem Mittelzufluss wurden zehn Wohnliegenschaften (und eine sich im Bau befindliche Liegenschaft) mit insgesamt über 300 Wohnungen an attraktiven Lagen und einem Wert von rund CHF 130 Millionen akquiriert (Eigentumsübertragung der zehn Wohnliegenschaften per April / Juni 2021). Der Wert des Immobilienportfolios per 30. Juni 2021 erreichte CHF 345.8 Millionen, was gegenüber dem Jahresende 2020 einem Anstieg von rund 70% entspricht (31.12.2020: CHF 204.3 Millionen; 30.06.2020: CHF 100.8 Millionen). Als Folge des deutlichen Portfolioausbaus auch im vorangegangenen Geschäftsjahr stiegen die Mietzinseinnahmen in der Berichtsperiode 2021 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um 153% auf CHF 4.7 Millionen (H1 2020: CHF 1.8 Millionen). In einer Stichtagsbetrachtung per 30. Juni 2021 lag der jährliche Soll Mietertrag neu bei CHF 14.1 Millionen (H1 2020: CHF 4.5 Millionen). Der Vermietungsstand konnte durch erfolgreiche Wiedervermietungsaktivitäten und durch die Akquisitionen im ersten Halbjahr 2021 verbessert werden und belief sich per 30. Juni 2021 auf 92.1% (31.12.2020: 89.2%; 30.06.2020: 86.9%). Der Gesamterfolg des ersten Halbjahrs 2021 bezifferte sich auf CHF 5.7 Millionen (H1 2020: CHF 4.1 Millionen).

Das Gesamtfondsvermögen des HSL Fund lag per 30. Juni 2021 bei CHF 352.1 Millionen (31.12.2020: CHF 225.1 Millionen; 30.06.2020: CHF 124.8 Millionen). Das Nettofondsvermögen erreichte, unter Berücksichtigung der am 29. April 2021 ausgeschütteten CHF 3.10 pro Fondsanteil, per Bilanzstichtag einen Wert von CHF 186.2 Millionen (31.12.2020: CHF 148.5 Millionen; 30.06.2020: CHF 88.8 Millionen). Der Nettoinventarwert pro Fondsanteil war per 30. Juni 2021 bei CHF 108.66 was, die Ausschüttung berücksichtigt, gegenüber dem Jahresende 2020 einer Zunahme von 3.3% entspricht.

Weitere Details zum HSL Fund können dem Factsheet per 30. Juni 2021 entnommen werden. Der vollständige Halbjahresbericht 2021 und weitere Details zum Halbjahresergebnis des HSL Fund werden am 30. August 2021 veröffentlicht.

Helvetica Swiss Opportunity Fund (HSO Fund) erweitert Gesamtfondsvermögen auf über CHF 220 Millionen
Der HSO Fund konnte im ersten Halbjahr 2021 ebenfalls erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchführen und das Immobilienportfolio durch den Kauf von fünf Objekten in Pratteln/BL um über drei Viertel auf einen Wert von CHF 194.2 Millionen steigern (31.12.2020: CHF 110.3 Millionen; 30.06.2020: CHF 51.1 Millionen). Im Vergleich zur Vorjahresperiode lagen auch die Mieterträge und die Profitabilität auf deutlich höherem Niveau. Die Mietzinseinnahmen in der Berichtsperiode 2021 stiegen auf CHF 3.3 Millionen (H1 2020: CHF 1.6 Millionen) und der Gesamterfolg auf CHF 9.7 Millionen (H1 2020: CHF 1.9 Millionen). Per Bilanzstichtag 30. Juni 2021 bezifferte sich der jährliche Soll Mietertrag des Immobilienportfolios neu auf CHF 11.4 Millionen (H1 2020: CHF 3.6 Millionen). Der Vermietungsstand blieb mit 95.9% auf sehr hohem Niveau (31.12.2020: 99.0%; 30.06.2020: 98.2%). Der HSO Fund verfügt über verschiedene langjährige Mietverträge mit den wichtigsten Ankermietern. Die Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) lag per 30. Juni 2021 bei 7.4 Jahren (31.12.2020: 8.3 Jahre; 30.06.2020: 6.9 Jahre).

Das Gesamtfondsvermögen des HSO Fund erreichte per 30. Juni 2021 CHF 220.7 Millionen (31.12.2020: CHF 111.6 Millionen; 30.06.2020: CHF 67.0 Millionen) und das Nettofondsvermögen stieg auf CHF 115.5 Millionen (31.12.2020: CHF 83.9 Millionen; 30.06.2020: CHF 51.9 Millionen). Die Ausschüttung von CHF 6.00 pro Fondsanteil für das Geschäftsjahr 2020 erfolgte am 29. April 2021. Der Nettoinventarwert pro Fondsanteil per 30. Juni 2021 stieg, unter Berücksichtigung der Ausschüttung, um 9.2% auf CHF 115.52.

Weitere Details zum HSO Fund können dem Factsheet per 30. Juni 2021 entnommen werden. Der vollständige Halbjahresbericht 2021 und weitere Details zum Halbjahresergebnis des HSO Fund werden am 31. August 2021 veröffentlicht. (Helvetica/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.