Helvetica: HSL Fund Kapitalerhöhung über maximal CHF 38 Millionen

Helvetica: HSL Fund Kapitalerhöhung über maximal CHF 38 Millionen
Michael Müller, Chief Executive Officer (Switzerland) Helvetica

Zürich – Die Fondsleitung startet die Kapitalerhöhung für den Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund; ISIN CH0495275668) über maximal CHF 38 Millionen am 10. Mai 2021. Der Emissionserlös ermöglicht den bereits gesicherten Kauf von über 300 Wohnungen an attraktiven Lagen im Wert von rund CHF 130 Mio.

Die Fondsleitung führt in der Zeit vom 10. bis 26. Mai 2021, 12.00 Uhr MESZ für den HSL Fund eine Kapitalerhöhung von bis zu maximal CHF 38 Millionen durch. Jedem bisherigen Anteil wird ein Bezugsrecht zugeteilt. Jeweils vier Bezugsrechte berechtigen zum Bezug eines neuen Anteils gegen Bezahlung des Emissionspreises in Schweizer Franken. Total werden maximal 342’789 neue Anteile ausgegeben. Dadurch erhöht sich die Anzahl der sich im Umlauf befindenden Anteile von 1’371’155 auf maximal 1’713’944 Anteile. Der Ausgabepreis beträgt CHF 109.68 netto pro neuen Anteil. Der Ausgabepreis wurde gemäss Fondsvertrag (§ 17 Ziffer 3) festgelegt. Die genaue Anzahl der neu auszugebenden Anteile wird nach Ablauf der Bezugsfrist, basierend auf den eingegangenen Zeichnungen, festgelegt. Es findet kein Bezugsrechtshandel statt. Bezugsrechte, die während der Bezugsfrist nicht ausgeübt wurden, verfallen nach dem 26. Mai 2021, 12.00 Uhr MESZ, wertlos. Die Liberierung der neu auszugebenden Anteile erfolgt am 31. Mai 2021.

Mehr Eigenkapital für Kauf von über 300 Wohnungen
Ziel der Kapitalerhöhung ist die Fortführung der Wachstumsstrategie und die Gewinnung zusätzlichen Eigenkapitals für den bereits gesicherten Kauf von über 300 attraktiven Wohnungen, schwergewichtig im Raum Zürich und in der Genfersee Region, im Wert von rund CHF 130 Millionen, um die Diversifikation und Ausschüttungsfähigkeit des Fonds weiter zu verbessern. Damit wächst der Fonds auf über 800 Wohnungen an attraktiven Lagen. Der Kauf ist unmittelbar nach Liberierung der Kapitalerhöhung vorgesehen.

Die Fondsgesellschaft lässt die Nachhaltigkeit ihrer Portfolioliegenschaften von unabhängiger Stelle zertifizieren. Die DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) Zertifizierung «Gebäude im Betrieb» wird schrittweise für bestehende Liegenschaften eingeführt und erhöht dadurch die Transparenz in der Berichterstattung und der nachhaltigen Entwicklung der Immobilienportfolios.

Kotierung an der SIX Swiss Exchange wird angestrebt
Die Kotierung des Fonds an der SIX Swiss Exchange ist bis Ende 2022 geplant. Der Fonds wird derzeit ausserbörslich durch die Bank J. Safra Sarasin AG gehandelt. (Helvetica/mc)

Helvetica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.