Helvetica Property Investors erwirbt weitere Objekte für HSC Immobilienfonds

Hans R. Holdener
Hans R. Holdener, CEO und Managing Partner Helvetica Property Investors.

Zürich – Die Fondsleitung Helvetica Property Investors AG hat für den HSC Immobilienfonds kürzlich zwei weitere, hochwertige Immobilien im Gesamtwert von rund 50 Mio Franken erworben. Die Immobilien befinden sich an belebten und etablierten Lagen in den Wirtschaftsräumen Zürich und Zentralschweiz. Die durchschnittliche Brutto-Rendite der Objekte liegt deutlich über 6%.

Die Liegenschaften an wirtschaftsaktiven und belebten Standorten zeichnen sich durch einen attraktiven Mieter- und Nutzungsmix aus und verfügen über eine vermietbare Fläche von gesamthaft rund 18’000 m2. Die Objekte bieten den Kunden moderne Büro- und Gewerbeflächen sowie Verkaufs- und dazugehörige Lagerflächen. Zudem steht den Kunden und Nutzern der Objekte eine grosszügig bemessene Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung. Mit diesen neuerlichen Ankäufen verbessert der HSC Fonds seine Diversifikation weiter und stärkt erneut seine cash flow Basis.

In 14 Monaten renditestarke Objekte für 250 Mio Franken erworben
«In nur 4 Wochen nach Liberierung der letzten Kapitalerhöhung konnten wir einen Grossteil des Eigenkapitals sinnvoll und qualitativ hochstehend investieren. Somit haben wir in einem anspruchsvollen Marktumfeld nun innerhalb von nur 14 Monaten renditestarke Objekte im Gesamtwert von rund 250 Mio Franken erworben. Die Renditen und die Qualität der neuen Objekte steigern die Attraktivität unseres HSC Fonds weiter», wird Frederic Königsegg, CIO und Head Investment Management, in einer Medienmitteilung zitiert.

Die Fondsleitung konzentriert sich weiterhin darauf, qualitativ attraktive Objekte mit marktgerechten Mietzinsen zu akquirieren und verfügt für die kommenden Monate über eine gut gefüllte Investmentpipeline.

Der Fokus des HSC Fonds liegt auf wirtschaftlich starken Regionen und deren Agglomerationen in der deutschen Schweiz. Das Anlageziel des Fonds besteht in der langfristigen Sicherung einer angemessenen Cash-Flow Rendite, sowie einer stabilen Wertentwicklung. Angestrebt wird ein nach Regionen, Nutzungsarten, Objektgrössen und Mietermix breit diversifiziertes Portfolio. «Wir denken langfristig und konzentrieren uns auf aktives Asset Management um so die Qualität des Portfolios langfristig weiter zu steigern und um unseren Anlegern nicht nur eine attraktive Dividende, sondern auch eine angemessene Wertsteigerung bieten zu können.», erklärt Hans R. Holdener, CEO und Managing Partner, hierzu. (HPI/mc)

Helvetica Property Investors AG
Firmeninformationen bei monetas

Über die Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors ist eine unabhängige Immobilien-, Fondsleitungs- und Asset Management Gesellschaft, welche von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA bewilligt ist. Helvetica Property Investors deckt die gesamte Palette im Bereich Immobilienanlagen ab, darunter Anlagestrategien, Auswahl von Anlageobjekten, Strukturierung von Transaktionen, Übernahmen, Finanzierungen, Portfolioverwaltung und Verkäufe. Die Gesellschaft führt direkte und indirekte Immobilienanlagen in der Schweiz und verwaltet sie im Auftrag ihrer Kunden. Für den Helvetica Swiss Commercial Immobilienfonds hat sie die Fondsleitung inne und fungiert als Asset Manager.

Über Helvetica Swiss Commercial Immobilienfonds
Der Helvetica Swiss Commercial («HSC») Fonds ist ein vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie Immobilienfonds der allen Anleger offen ist. Der Fonds eignet sich für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont, die an einer steten Ausschüttung interessiert sind und zugleich Wertstabilität suchen. Das Fondsvermögen wird in Liegenschaften mit Wertsteigerungspotenzial in den wichtigsten Wirtschaftsräumen der Schweiz angelegt. Kern der Investments sind Immobilien, die nebst der attraktiven operativen Rendite potenziell unterbewertet sind. Die Fondsleitung verfolgt ein aktives Hands-on-Management, um zusätzlich zur bestehenden operativen Rendite verborgenes Potenzial der Objekte durch Revitalisierung, Sanierungen, Reduktion von Leerständen und Verlängerung von Mietverträgen auszuschöpfen und den Wert langfristig zu steigern. Angestrebt wird ein nach Regionen, Nutzungsarten, Objektgrössen und Mietermix breit diversifiziertes Portfolio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.