Helvetica Swiss Commercial Fund hält Mieterträge und Dividende stabil

Helvetica Swiss Commercial Fund hält Mieterträge und Dividende stabil
Marc Giraudon übernimmt am 2. April 2024 die operative Führung bei Helvetica. (Foto: Helvetica)

Zürich – Der Immobilienfonds Helvetica Swiss Commercial Fund (HSC) hat seine Mieterträge 2023 stabil gehalten. Die Ausschüttung soll bei 5,35 Franken je Anteil bleiben.

Die Mieterträge betrugen im vergangenen Jahr 42 Millionen Franken und blieben damit auf dem Niveau des Vorjahres. Mit 95 Prozent unverändert hoch sei der Vermietungsstand, schreibt der Fonds am Dienstag in einer Mitteilung. Nach dem Verkauf von zwei Immobilien sank der Verkehrswert des Portfolios um 5 Prozent auf 720 Millionen Franken. Dabei ist auch eine marktbedingte Bewertungskorrektur von -1,7 Prozent berücksichtigt. Im Berichtszeitraum seien keine neuen Immobilien erworben worden.

Wie bereits früher angekündigt, soll der HSC Fund mit dem Helvetica Swiss Opportunity Fund (HSO Fund) fusioniert werden. Ein entsprechendes Vorgesuch sei bei der Finma im Februar 2024 eingereicht worden. Die Umsetzung ist unter Vorbehalt der Genehmigung der Finma bis zum Ende zweiten Quartals 2024 geplant.

HSO Fund steigert Mieteinnahmen
Der HSO Fund hat seine Mieteinnahmen 2023 um 21 Prozent auf knapp 18 Millionen Franken gesteigert. Der Verkehrswert des Portfolios wuchs um 1,3 Prozent auf 326 Millionen. Die Bewertung wurde marktbedingt um 2,9 Prozent korrigiert. Im Berichtszeitraum sei eine Gewerbeliegenschaft in der Region Bern im Umfang von 13 Millionen erworben worden, schreibt der HSO Fund in einer separaten Mitteilung.

An die Anteilsinhaberinnen und -inhaber sollen 5,50 Franken je Anteil ausgeschüttet werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert