Helvetica will Helvetica Swiss Opportunity Fund an die Börse bringen

Helvetica will Helvetica Swiss Opportunity Fund an die Börse bringen
Hans R. Holdener, CEO Helvetica (Bild: Helvetica)

Zürich – Der Helvetica Swiss Opportunity Fund (HSO Fund) soll im ersten Halbjahr 2024 an der SIX Swiss Exchange kotiert werden. Die Fusion mit dem Helvetica Swiss Commercial Fund (HSC Fund) soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein.

Die Kotierung des HSO Fund soll im ersten Halbjahr 2024 und die Fusion bis Ende 2024 abgeschlossen sein. Dies unter Vorbehalt der Genehmigung der FINMA und der SIX Swiss Exchange. Das formale Vorgesuch an die FINMA soll vor Ende 2023 eingereicht werden.

Durch die geplante Zusammenlegung soll der neue HSC Fund ein Portfolio in der Höhe von über 1 Mrd Franken erreichen. Ziel der Fusion ist es, potenziellen und bestehenden Investoren ein solides Anlagegefäss mit angemessenen Erträgen zu bieten. Der neue HSC Fund soll aufgrund seiner Grösse und Diversifikation für die Investoren eine höhere Liquidität und stärkere Präsenz im SXI Real Estate Funds Broad Index schaffen. Die heutigen Investoren des HSC Fund werden durch die Zusammenführung der beiden Portfolios von einer grösseren Risikodiversifizierung profitieren. Den Investoren des HSO Fund entstehen vor allem durch die tägliche Liquidität und das strukturell besser diversifizierte Portfolio des neuen Fonds Vorteile.

«Breit geführte Gespräche mit unseren Investoren unterstützen unsere Überzeugung, dass die Kotierung des HSO Fund und die Zusammenführung der beiden Anlagefonds der richtige Weg für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer kommerziellen Fonds ist», sagt Hans R. Holdener, CEO von Helvetica. (Helvetica/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert