Houzy erreicht 100’000 registrierte Nutzer

Houzy
Der oder die 100'000. WohneigentümerIn hat sich auf der Houzy-Plattform angemeldet. (Foto: zvg)

Zürich – Die Wohneigentums-Plattform Houzy hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Der oder die 100’000. WohneigentümerIn hat sich auf der Plattform angemeldet. In nur einem Jahr haben sich die Anzahl der registrierten Nutzer und die Anzahl der digital erfassten Häuser und Wohnungen (von 70’000 auf 144’000) verdoppelt.

Houzy deckt den Lebenszyklus «Kaufen – Wohnen – Verkaufen» von Immobilien komplett ab. Das offene Ökosystem kombiniert kostenlose Online-Tools wie die umfassendste Immobiliensuche der Schweiz, die Immobilienbewertung, den Sanierungsrechner oder den Solarrechner. Alle Daten werden intelligent verknüpft und analysiert. Daraus leitet Houzy konkrete Empfehlungen ab. Zum Beispiel, wann eine Dachsanierung fällig ist, wie viel sie etwa kostet und wie die Kosten optimiert werden können. Oder wie gross das Solarpotenzial eines Hauses ist und wie lange es dauert, bis die Investition rentiert. Mit jeder Empfehlung schlägt Houzy bis zu 3 geprüfte Handwerker vor, die mit einem Klick kontaktiert werden können.

Houzy macht Wohneigentum einfach
In den letzten Wochen hat das 2017 gegründete PropTech-Startup die Plattform überarbeitet, ihre Usability verbessert und neue Online-Tools entwickelt. Wohneigentümer können neu die Nachfrage prüfen für ihr Haus oder ihre Wohnung, den Verkaufspreis optimieren und für alle 26 Kantone die Grundstückgewinnsteuer berechnen. Wichtigste Neuheit ist die umfassendste Immobiliensuche der Schweiz, die seit einigen Tagen online ist. Sie durchsucht alle grossen Immobilienplattformen und reichert ihre Verkaufsinserate mit wertvollen Zusatzinformationen an. Wer eine Immobilie sucht, sieht auf einen Blick eine neutrale Marktwertschätzung, die Energieeffizienz, das Energiespar- und das Solarpotenzial sowie den Sanierungsbedarf. So können Kaufinteressent*innen fundiert entscheiden, ob sie sich ein Objekt genauer anschauen wollen, und die Finanzierung auf der Plattform abklären, falls sie ernsthaft interessiert sind.

‍Beratung ergänzt die Online-Tools
Im ersten Halbjahr 2022 hat Houzy sein Beratungsangebot auf- und ausgebaut. Registrierte Wohneigentümer und Kaufinteressenten können sich kostenlos beraten lassen. Beispielsweise, wenn sie Fragen zu Vermögen oder Versicherungen haben, einen Umbau planen, ihre Immobilie verkaufen wollen oder eine Immobilienbewertung vor Ort wünschen. Ausserdem finden sie im Houzy Magazin mehr als 150 Artikel rund um Kauf, Finanzierung, Unterhalt, Verkauf sowie Versicherung mit vielen wertvollen Tipps und im Community Forum immer eine Antwort auf ihre Fragen. Einmal im Monat verschickt Houzy einen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.