Implenia gewinnt fünf Hochbauaufträge in Deutschland

Implenia gewinnt fünf Hochbauaufträge in Deutschland
BahnStadt Bruchsal – Implenia baut Immobilien für Wohnen und Gewerbe im Kompass-Quartier. (Bild: ©Peter + Paschen GmbH).

Dietlikon – Erfolgreicher Jahresauftakt für Implenia in Deutschland: Die Gruppe hat fünf Hochbauaufträge akquiriert. Im Südwesten rund um Karlsruhe, in Berlin sowie im Osten Deutschlands, im thüringischen Jena, realisiert Implenia Immobilienprojekte mit einem Auftragswert von insgesamt rund 140 Mio Euro.

In Karlsruhe erhielt Implenia von der Qcoon Real Estate GmbH und der FORTOON Development GmbH den Auftrag für die Errichtung des Büro- und Hotelneubaus ka3. Direkt am Hauptbahnhof baut Implenia schlüsselfertig zwei Bürogebäude mit einer Bruttogeschossfläche von rund 21 500 m², ein Hotel mit 194 Zimmern, Einzelhandelsflächen sowie eine Tiefgarage mit 121 Stellplätzen. Der Baustart erfolgt bereits im ersten Quartal.

Städtebauprojekt BahnStadt Bruchsal
Die Bahnstadt Bruchsal ist ein Schlüsselprojekt der Stadtentwicklung von Bruchsal. Dort baut Implenia für die Grundwerte Verwaltungs GmbH auf einem rund 10 000 m² grossen Grundstück ein schlüsselfertiges Wohn- und Gewerbequartier mit eingeschossiger Tiefgarage. Baustart für die acht Neubauten mit 126 Wohneinheiten, Gewerbeeinheiten, gemeinsamer Tiefgarage sowie Quartier- und Vorplatz ist im Herbst. Die Übergabe an den Bauherrn erfolgt im August 2023. Realisiert wird hier Lebensraum für alle Generationen auf verschiedenen Grundrissen und mit 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen.

Berlin – Implenia baut Büro- und Geschäftshaus im Goldstandard
Implenia errichtet für die Investa Real Estate ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Wilmersdorf. Der Neubau wird in einer Arge errichtet. An der Meierottostrasse 8 / Pariser Strasse 1 entsteht das Büro- und Geschäftshaus ACHTUNDEINS mit 10 000 m² Mietfläche und Tiefgarage mit rund 40 Stellplätzen. Das Gebäude mit sechs Vollgeschossen zuzüglich Staffelgeschoss am U-Bahnhof Spichernstrasse – direkt gegenüber der Investitionsbank an der Bundesallee – wird nach Plänen des Architekturbüros Eike Becker_Architekten realisiert.

Jena – Teilhabezentrum «Gut miteinander»
In Jena-Lobeda beauftragte die gemeinnützige Stiftung Wandlungswelten Implenia mit dem Neubau eines Inklusionszentrums. Der Auftrag umfasst die schlüsselfertige Erstellung eines gemischt genutzten Gebäudes mit Senioren-Wohngemeinschaften, Wohnungen für betreutes Wohnen, Einzelappartements, Tagespflegeplätzen sowie einem Café und Serviceeinrichtungen, welche die Integration unterstützen. Im fünfstöckigen Komplex sollen pflegebedürftige Senioren, Mieter mit physischen und seelischen Erkrankungen sowie Mehr-Generationen-Wohngemeinschaften künftig zusammenleben und Unterstützung erhalten. Der Baustart ist erfolgt; Im Mai 2022 soll die Einrichtung inklusive Aussenanlagen an den Bauherrn übergeben werden.

Jena – An historischem Standort entstehen hochwertige Büroflächen
Am Standort der ehemaligen „Halle 10“ des Zeiss-Werks in Jena entsteht ein Büroneubau in gehobener Qualität. An der Campus-Achse zwischen Westbahnhof und Ernst-Abbe-Hochschule errichtet Implenia als Generalunternehmer hinter einer ansprechenden Alu-Glas-Fassade auf sieben Obergeschossen flexible Büroflächen für individuelle Nutzeranforderungen. Für einen privaten Investor und nach den Plänen von Waldhelm Architekten, Jena, entstehen hier Büroetagen sowie integrierte Produktionsbereiche; Freianlagen mit PKW- und Fahrrad-Stellplätzen gehören ebenso zum Auftrag. (awp/mc/ps/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.