Ina Invest schliesst Akquisition einer Liegenschaft in Genf ab

Marc Pointet
Marc Pointet, CEO Ina Invest. (Foto: zvg)

Opfikon – Die Immobiliengesellschaft Ina Invest hat die 2021 angekündigte und beurkundete Akquisition einer Liegenschaft an der Rue du Grand-Pré in Genf erfolgreich abgeschlossen. Der Kaufpreis beläuft sich auf 60,5 Mio Franken.

Mit dem Kauf erweitert die Gesellschaft ihr Portfolio um eine Bestandesimmobilie an Zentrumslage: Nur zehn Minuten vom Bahnhof Genf-Cornavin und rund fünfzehn Minuten vom Flughafen Genf entfernt, erhält die Liegenschaft von WüestPartner die Höchstnote «5.0 Excellent» im Standort-Rating.

Das Grundstück erstreckt sich über drei Parzellen mit einer Gesamtfläche von 2821 m2. Die Gebäude mit einer derzeitigen Nettomietfläche von 6356 m2 sind vermietet und umfassen 95% kommerzielle Nutzungen sowie 5% Wohnen. Sie erwirtschaften einen aktuellen jährlichen Soll-Bruttomietertrag von über 2 Mio Franken.

Mittels Aufstockung und Erschliessung der Ausnützungsreserve im Innenhof der Liegenschaft wird Ina Invest die Nutzfläche in den kommenden Jahren um mehr als 1500 m2 auf insgesamt über 7800 m2 erhöhen. Davon werden Wohnungen künftig rund 45% ausmachen, der Rest wird weiterhin kommerziell genutzt. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.