Investis erwartet im ersten Halbjahr 2021 einen Reingewinn deutlich über Vorjahr

Stéphane Bonvin
Investis-CEO Stéphane Bonvin. (Foto: Investis)

Zürich – Investis erwartet für das erste Halbjahr eine deutlich höhere Bewertung ihres Liegenschaftenportfolios. Das Portfolio besteht aus über 167 Gebäuden und wurde per 31.12.2020 mit CHF 1,490 Millionen bewertet.

CBRE (Genf) SA, der unabhängige externe Schätzungsexperte für das gesamte Investis Immobilienportfolio, ermittelt aufgrund erneut niedrigeren Diskontierungssätzen und einer weiteren Steigerung der Mieteinnahmen like-for-like eine deutlich höhere Bewertung des Liegenschaftenportfolios per Juni 2021. Der durchschnittliche reale Diskontierungssatz wird voraussichtlich auf ca. 2.9% sinken (per Dezember 2020 bei 3.15%). Dies wird zu deutlich höheren Neubewertungsgewinnen in der Grössenordnung von rund CHF 125-135 Millionen führen.

In Anbetracht der zu erwartenden Neubewertungsgewinne und der weiterhin soliden Leistung beider Segmente, Properties und Real Estate Services, erwartet Investis für das erste Halbjahr 2021 einen deutlich höheren Reingewinn als in der Vorjahresperiode. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.