Investis erzielt 2018 mehr Umsatz und Gewinn

Investis
Investis-CEO und Mehrheitsaktionär Stéphane Bonvin. (Foto: Investis)

Zürich – Die Immobiliengesellschaft Investis hat im vergangenen Geschäftsjahr 2018 fast in allen Bereichen zugelegt. Der Reingewinn ohne Neubewertungseffekt stieg um ein Drittel auf 36 Millionen Franken, wie die auf Wohnimmobilien in der Genferseeregion spezialisierte Investis am Donnerstag mitteilte.

Inklusive Neubewertung verblieben der Westschweizer Firma mit 54,4 Millionen Franken etwas weniger als im Vorjahr mit 57,6 Millionen Franken in der Kasse. Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende von 2,35 Franken je Aktie in Form einer Rückzahlung aus Kapitaleinlagereserven erhalten.

Mehr Umsatz und höhere Mieteinnahmen
Der 2018 erwirtschaftete Umsatz stieg auf 197 (Vorjahr: 190) Millionen Franken. Der EBITDA vor Neubewertungen und Veräusserungsgewinnen belief sich auf 39,7 (37,3) Millionen Franken. Einschliesslich des Gewinns durch Neubewertungen und Veräusserungen wurde ein um 23 Prozent höherer EBIT von 74,6 Millionen Franken erwirtschaftet.

Im Segment Properties steigerte Investis dank Investitionen ins Portfolio und in Entwicklungsprojekte die Mieteinnahmen um 16 Prozent auf 55,0 Millionen Franken. Der Leerstand ging auf 2,9 von 3,5 Prozent im Vorjahr zurück. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 197 Millionen Franken, wie das Unternehmen mitteilte. Im Segment Real Estate Services lag der Umsatz mit 148 Millionen Franken knapp über dem Vorjahr.

Portfoliowert über 1,3 Mrd Franken
Der Portfoliowert konnte per Ende Jahr um ein Fünftel 1,345 (1,121) Milliarden Franken gesteigert werden. Das Portfolio umfasste am Stichtag 157 Liegenschaften mit 2,911 Wohneinheiten.

Für das Segment Real Estate Services bleibe das Umfeld herausfordernd. Investis habe sich im Berichtsjahr an innovativen Start-ups im Immobilienbereich beteiligt, um gemeinsam digitale Lösungen zu entwickeln.

Um dem Trend, dass klassische Büros vermehrt von sogenannten Coworking Spaces (Bürogemeinschaften) abgelöst werden, gerecht zu werden, habe Investis ein erstes Pilotprojekt unter der Marke «OurPlace» geschaffen. Der erste OurPlace-Standort in Morges sei kürzlich eingeweiht worden.

Zuversichtlicher Ausblick
Die zunehmende Umsatzdynamik stimme ihn für den weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten «zuversichtlich», wird Konzernchef Stéphane Bonvin zitiert. Die Gesellschaft sei überzeugt, auch im laufenden Geschäftsjahr 2018 «eine nachhaltige Umsatzsteigerung in beiden Segmenten» erzielen zu können. Im Segment Real Estate Services werde eine «weitere Erhöhung der EBIT-Marge» angestrebt. Ausserdem bestätigt das Unternehmen das Mittelfristziel (2019) einer hohen einstelligen EBIT-Marge im Real Estate Services Segment. (awp/mc/ps)

Investis

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.