Investis verkauft ihre Tochtergesellschaft Régie du Rhône

Stéphane Bonvin
Investis-CEO Stéphane Bonvin. (Foto: Investis)

Zürich – Investis verkauft ihre Tochtergesellschaft Régie du Rhône und konzentriert sich im Bereich Property Management auf die nationale Marke Privera.

Investis hat heute ihre Tochtergesellschaft Régie du Rhône SA an die Immoparticipation SA mit Sitz in Fribourg, verkauft. Régie du Rhône erwirtschaftete für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund CHF 20 Millionen und beschäftigt 155 Mitarbeitende. «Mit diesem Verkauf fokussieren wir unsere Property Management Aktivitäten auf die nationale Marke Privera, mit der wir verstärkt wachsen wollen», unterstreicht CEO Stéphane Bonvin. Über die Höhe des Verkaufspreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Gegenzug übernimmt Investis ein Portfolio von sechs Wohnliegenschaften in Genf zum Kaufpreis von CHF 62 Millionen. Der annualisierte Sollmietertrag dieser Wohnliegenschaften beläuft sich auf CHF 2.89 Millionen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.