Mitarbeiter fordern mehr Verantwortung

Arbeitnehmer

(Foto: Lsantilli – Fotolia.com)

St. Gallen – Knapp drei Viertel aller Mitarbeiter gehen davon aus, dass ihr Unternehmen erfolgreicher wäre, wenn sie sich stärker in Unternehmens-Entscheidungen einbringen könnten. Dies gilt unabhängig von der Grösse und Branche des Arbeitgebers und der Position der Befragten. Zu diesem Ergebnis kommt die DACH-Online-Umfrage «Mitarbeiter und Mitentscheider» von Haufe, durchgeführt im Dezember 2013 mit 11.880 Arbeitnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

69 Prozent der Mitarbeitenden wünschen sich, Unternehmensentscheidungen stärker beeinflussen und mehr Verantwortung übernehmen zu können. Diesem Wunsch der Mitarbeiter sollte ein modernes Management Rechnung tragen. Denn die Möglichkeit, mitzuentscheiden, trägt erheblich zur Leistungsbereitschaft der Belegschaft bei: 77 Prozent der befragten Mitarbeiter gaben an, dass sich die Einbindung in Unternehmensentscheidungen positiv auf ihre Motivation und Leistungsbereitschaft auswirkt.

Unternehmen im Umbruch
Die Ergebnisse der Umfrage spiegeln den bereits stattfindenden Organisationswandel wider. Unternehmen begreifen ihre Mitarbeiter zunehmend als aktive Teile der Organisation, als Mitunternehmer mit wichtigen Kompetenzen und erfolgskritischem Wissen, wie Haufe in einer Mitteilung festhält. Denn sie sind näher an den Kunden und Märkten und können Nachfrage- und Produktentwicklungen oft besser einschätzen. Dazu kommt: Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie in Entscheidungen eingebunden werden und Entwicklungsmöglichkeiten für sich erkennen. Dadurch profitieren Unternehmen gleich in mehrfacher Hinsicht: Sie erhöhen die Entscheidungsqualität, die Reaktionsfähigkeit ihrer Organisation und die Motivation der Mitarbeiter.

„Neue Führungskonzepte sind dem gesellschaftlichen Wandel unterworfen. Unternehmen müssen umdenken und sich weiterentwickeln. Sie müssen auf den Wunsch der Mitarbeiter, an Unternehmensprozessen zu partizipieren, reagieren und auf die damit verbundenen Bedürfnisse eingehen. Tun sie das nicht, riskieren sie kurz- bis mittelfristig ein abnehmendes Engagement ihrer Belegschaft und mangelnde Wettbewerbsfähigkeit. Leadership 3.0 ist ein Führungskonzept, in dem Mitarbeiter zu Mitunternehmern werden – und damit aber auch Verantwortung übernehmen“, resümiert Joachim Rotzinger, Geschäftsführer bei Haufe, die Ergebnisse der Trendstudie. (Haufe/mc)

Über Haufe-umantis AG
Seit März 2012 gehört der St. Galler IT-Pionier umantis AG zur deutschen Haufe Gruppe und bildet seit April 2013 die Firma Haufe-umantis AG. Im Jahr 2000 wurde die damalige umantis AG in St. Gallen gegründet und ist ein Spin-Off von HSG und ETH. Am Hauptsitz in St. Gallen sind 60 Mitarbeitende beschäftigt, im deutschsprachigen Raum über 100. Die Haufe-umantis AG zählt zu den führenden europäischen Anbietern von Talent-Management-Lösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.