Orascom DH ernennt Omar El Hamamsy per September zum neuen CEO

Orascom DH ernennt Omar El Hamamsy per September zum neuen CEO
Omar El Hamamsy, designierter CEO Orascom DH. (Foto: McKinsey)

Altdorf – Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom Development Holding (ODH) hat einen neuen Konzernchef gefunden. Per 1. September 2020 übernimmt der von McKinsey kommende Omar El Hamamsy diese Funktion, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Er löst damit Samih Sawiris ab, welcher als Executive Chairman diese Aufgabe nach dem unfallbedingten Tod des früheren Konzernchefs Khaled Bichara übernommen hatte.

Hamamsy war bisher bei McKinsey & Company als Senior Partner im Nahost-Büro und zuvor im belgischen Büro tätig und leitete während 18 Jahren bei McKinsey viele Praxisgruppen, darunter Reisen und Transport.

Ende Januar meldete Orascom den Tod seines Konzernchefs Khaled Bichara, der bei einem Autounfall in Kairo tödlich verunglückt ist. Bichara hatte die Gruppe seit 2016 geleitet.

Neuorganisation der Konzernleitung
Gleichzeitig mit der Neuernennung gibt das Unternehmen die Neuorganisation der Konzernleitung bekannt. Die Ernennung des neuen CEO markiere das Ende des Interimsausschusses, der im Februar 2020 für eine Übergangsphase geschaffen worden sei, so Orascom. Samih Sawiris, Jürgen Fischer und Naguib Sawiris werden sich wieder auf ihre Rolle als Mitglieder des Verwaltungsrats von ODH konzentrieren.

Abdelhamid Abouyoussef wird die neue Position als Präsident von Orascom Hotels Management (OHM), der Hotel-Managementgesellschaft der Gruppe, übernehmen und infolgedessen aus dem Executive Management Team ausscheiden. Finanzchef der ODH bleibt Ashraf Nessim.

Neu ins Executive Management Team wird Karim Hassan berufen, der als Leiter des Bereichs Business Development fungiert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.