Orascom DH steigert Umsatz zum Halbjahr

Orascom DH steigert Umsatz zum Halbjahr
Samih Sawiris, VRP Orascom DH. (Foto: Andermatt Swiss Alps)

Altdorf – Der Immobilienentwickler Orascom DH hat im ersten Halbjahr 2019 den Umsatz gesteigert. Trotz einer guten Entwicklung der Hotels und der Immobilien-Sparte in Ägypten blieb die Gruppe des Investors Samih Sawiris aber knapp unter der Gewinnschwelle.

Der Umsatz stieg im ersten Semester um 43 Prozent auf 223 Millionen Franken, wie die Gruppe am Dienstag mitteilte. Der adjustierte EBITDA – der Landverkäufe, Währungseinflüsse und Wertberichtigungen ausgeklammert – erhöhte sich um 19 Prozent auf 41,7 Millionen. Unter dem Strich resultierte aber weiterhin ein Reinverlust von 1,6 Millionen nach einem Fehlbetrag von 16,7 Millionen in der Vorjahresperiode.

Alle Segmente mit Wachstum
Alle Segmente hätten derweil zum Wachstum beigetragen, schreibt die Gesellschaft. Im Hotel-Bereich stiegen die Erträge um 14,1 Prozent auf 83,6 Millionen Franken.

Bei den Immobilien konnte der Umsatz auf 116,9 Millionen von mehr als verdoppelt werden. Dabei haben insbesondere Verkäufe in Ägypten und in Lustica/Montenegro das Wachstum gestützt. Allerdings hätten Marktetingausgaben und Vorauszahlungen im Zusammenhang mit dem neu gestarteten Projekt «O West» in Kairo die Margen belastet.

Das Segment «Town Management», das die an den Destinationen erbrachten Dienstleistungen umfasst, trug schliesslich 22,5 Millionen zum Umsatz bei, das sind 42 Prozent mehr als im Vorjahr.

Ausblick bestätigt
Weiter bestätigte das Unternehmen die Zielsetzung für das laufende Jahr. So geht Orascom für 2019 weiterhin von einen Umsatz von 400 Millionen Franken und einem bereinigten EBITDA im Bereich von 74 bis 77 Millionen Franken aus. Ausserdem werden Immobilienverkäufe in Höhe von 445 bis 470 Millionen angestrebt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.